Sonntag, 3. September 2017

[Lesevorhaben] September

 
Ja, ihr seht richtig: auf meiner aktuellen Lesevorhabenliste steht ab sofort nur noch EIN Buch. Ich habe mir sonst immer fünf bis sieben Bücher ausgesucht, von denen ich die Hälfte lesen wollte. Ich wusste vorher schon, dass sowieso einige andere Bücher dazwischen kommen und ich auf nicht jedes Buch der Liste Lust habe.
 
Trotzdem schwebte diese Liste immer in meinem Kopf herum und darauf habe ich einfach keine Lust mehr. Man muss als Blogger immer auf der Hut sein, dass das Lesen nicht zum Zwang wird und es noch Freude macht. Gerade das ganze Social-Media-Gedöhns artet schnell zu Arbeit aus und davon will ich mich mehr und mehr distanzieren. Das Bloggen macht mir Freude, aber mir geht es wirklich um das Lesen.
 
Trotz allem will ich das Lesevorhaben nicht ganz aufgeben, sondern will mir bedacht und gezielt EIN Buch von meinem SuB monatlich aussuchen, welches ich im kommenden Monat lesen will. Diesen Monat ist es:
 
* "Amrita - Am Ende beginnt der Anfang" von Aditi Khorana
  

Kommentare:

  1. Guten Morgen,

    ich habe mir jetzt das erste (bzw. zweite) Mal so eine Liste gemacht und bin gespannt, wie gut ich damit klar komme. Aber einen Versuch ist es ja mal wert.
    Amrita ist so ein wunderschönes Buch. Es reizt mich irgendwie schon.
    Ich wünsche dir ganz viel Spaß.

    Meine Leseplanung

    Liebe Grüße
    Vanny

    AntwortenLöschen
  2. Huhu!
    ich selbst nehme mir gar keine Bücher mehr zum Lesen vor, denn meist kommt dann irgendwas dazwischen und ich ärgere mich nur.
    Ich habe im August Amrita gelesen und mich konnte es wirklich packen. Ich wünsche dir viel Spaß dabei, es ist eine wirklich gute Wahl!
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja eben, es kommt sowieso immer etwas dazwischen. Aber das mit dem einen Buch will ich jetzt doch mal probewiese testen

      Löschen
  3. Liebe Inka

    Ich habe früher auch immer Leselisten gemacht und irgendwann haben sie mich so unter Druck gesetzt, dass ich sie abgeschafft habe. Ich lege mir aber nun meistens ein paar Bücher aus dem SuB zur Seite, auf die ich Lust habe und die zu meinen Challenges passen und kann so hoffentlich weiter abbauen. Seit meiner Entrümpelungsaktion im Mai geht es ja endlich abwärts und das ist wirklich ein sehr befreiendes Gefühl :-)

    Alles Liebe dir und ganz viel Lesespass
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :) Sehr befreiend, das stimmt. Man setzt sich, obwohl man es nicht will, als Blogger leider doch zu oft unter Druck. Das will ich jetzt mehr und mehr vermweiden

      Löschen