Mittwoch, 28. Juni 2017

[Rezension] Love happens - Zwei sind einer zu Viel


  
Love happens


Zwei sind einer zu viel

 

Autor: Iris Fox

eBook: 3,99 €
Seitenzahl: 261
VerlagForever
Weitere InfosHier

       

Inhalt
Als Lola eine neue Wohnung sucht, beginnt ein neues Leben als Single, denn seit ihr Freund sie betrogen hat, hat sie genug vom anderen Geschlecht. Doch unverhofft läuft sie dem gutaussehenden Kirstof in die Arme und alle guten Pläne werden über Bord geworfen. Und auch Manuel bringt ihr Lebens ins wanken...
  


Wie hat's mir gefallen
Aufgrund des jugendlich-frischen Covers habe ich mich sehr auf die romantische Geschichte gefreut. Der Titel lässt vermuten, dass  es sich hierbei um eine lockere Romanze geht, bei der gleich zwei Männer eine große Rolle spielen. Zwar ist von Anfang an klar, wer der glückliche "Gewinner" am Ende sein wird, aber hier steht die leichte Unterhaltung im Vordergrund, statt überraschende Wendungen.
 
Lola, die junge Protagonistin des Buches, ist eine kreative Seele und sehr hilfsbedürftig. Sie hat etwas an sich, dass sie in jeder Lebenslage gerettet werden muss. Zum Glück ist da auch immer ein Mann zur Stelle, der ihr zur Seite steht. Ob man das mag oder nicht, ist Geschmackssache. Ich mag eher selbstbewusste starke Frauen, die eigenständig im Leben stehen und nicht auf einen helfenden Mann angewiesen sind. Leider war mir Lola streckenweise zu naiv, zu zickig, zu aufbrausend und vor allem zu selbstgerecht. (Wer nicht betrogen werden will, sollte es selbst nicht tun - zumal sie einen viel schlimmeren "Betrug" begeht).
Dann gibt es da noch die beiden Männer: Kristoff und Manuel. Sicher ist hier für jeden Geschmack etwas dabei: die aufregende Affäre, mit dem anziehenden attraktiven erfahrenen Mann und der ruhigere, verständnisvolle Romantiker, der schnulzige Lieder singt.
  
Der Schreibstil war jugendlich, fließend und angenehm zu lesen. Ich bin sehr schnell vorangekommen und habe das Buch in einem Rutsch gelesen. Lediglich die wörtliche Rede ließ mich manchmal verdutzt aufblicken. Ganz im Ernst Mädels, kein Mann hält solche schwülstigen Dialoge und kein Mädel möchte das wirklich hören. Wer aber etwas für sehr romantische Liebeserklärungen übrig hat, der ist hier genau richtig! 
  
Der Inhalt des Buches war letztendlich auch gut. Sicher gab es keine überraschenden Wendungen, aber die erwartet man bei solch einer Lektüre auch nicht. Bis auf das die Protagonistin gegen Ende scheinbar urplötzlich zur Raucherin wurde, schien alles einen roten Faden zu haben. Das allerletzte Kapitel war mir einen Tick zu viel, wird den meisten Lesern aber sehr gut gefallen. Vor allem herzbetonte Menschen sollten hier zugreifen!
     
Cover/Buchgestaltung
Sehr sehr tolles Cover. Schade, dass dies keine Printvariante ist - das hätte ich mir gerne ins Regal gestellt!
      
Für Fans von
* "Ben und Judy" von Nicole Obermeier
* "Du und ich und dieser Sommer" von Yvonne Westphal
  
Fazit
Insgesamt bekommt man hier ein unterhaltendes, kurzweiliges und emotionales Buch, dass vor allem junge Leserinnen anspricht. Wer es gerne auch mal etwas kitschiger mag, sollte zugreifen. Aber Vorsicht: Lila ist eine schwierige und manchmal naive Protagonistin!
   
Bewertung 3/5



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen