Montag, 3. April 2017

[Rezension] Ich wollte nur, dass du noch weißt ...


Ich wollte nur, dass du noch weißt


 

AutorEmily Trunko
Hardcover : 14,95 € 
Seitenzahl: 192
VerlagLoewe Verlag
Weitere InfosHier

    







Inhalt
Wer kennt es nicht? Man will etwas sagen, doch man traut es sich. Papier ist so viel geduldiger, als es Menschen je sein könnten. Man schreibt sich das Problem von der Seele und doch kann man den Brief nie absenden. Was geschieht mit all diesen ungelesenen Wörtern? Eine US-amerikanische Bloggerin hat sie gesammelt, gebündelt und veröffentlicht.

Wie hat's mir gefallen
Die Briefe sind in verschiedene Kategorien eingeteilt. So gibt es Briefe über Freundschaft, Familie, Verlust, Verrat oder auch mal Dankeschön-Briefe. Ich mochte sie alle, auch wenn nicht jeder Brief gleich bewegt. Einige Briefe sind Inside, einige sind nerdig, eine bringen und zum lachen, andere zum weinen. Dennoch haben sie alle eins gemeinsam: sie erzählen viel über den Schreiber. Zwar erzählen sie inhaltlich mehr über den Empfänger, aber man kann so gut zwischen den Zeilen lesen und somit viel über den Verfasser erfahren. 

Ich gebe euch also den Tipp: lest dieses Buch langsam. Lasst jeden einzelnen Brief auf euch wirken. Nicht jeder mag euch sofort ansprechen und doch erzählt jeder eine sehr intime eigene Geschichte, die für sich gesprochen schon spannend ist. Zusammen ergibt dies eine wunderbare Sammlung, die man immer wieder gerne in die Hand nimmt.

Auch optisch ist das Buch ansprechend und hochwertig gestaltet. Jeder Brief hat sein individuelles Design bekommen. Zudem sind die matten Seiten rau und ähneln Briefpapier, was alles noch authentischer wirken lässt. Einziges Manko: das Papier stinkt höllisch. Ich hoffe, das gibt sich nach der Zeit und der beißende Geruch verflüchtigt ich bald.

  
Cover/Buchgestaltung
Ich liebe die Aufmachung des Buches! Es ist bunt, kreativ und sehr individuell gestaltet. 

Für Fans von
* "Die Küche ist zum Tanzen da" von Marie-Sabine Roger
    
Fazit
Wer Briefe mag, wird dieses Buch lieben. Hier sind echte Geschichte, echte Gefühle, echte Schicksale gebündelt und wunderbar aufgearbeitet worden. Ich bin sehr verliebt in dieses Buch!
  
Bewertung 5/5

1 Kommentar:

  1. Hallo,

    das Buch liegt auch schon bei mir - ich nehme es immer in die Hand und irgendwie ist nicht der richtige Augenblick. Ich denke Ostern könnte es soweit sein.

    Ganz liebe Grüße aus Tirol
    Marie

    AntwortenLöschen