Donnerstag, 8. September 2016

[Rezension] Rockstar Sommer (1) - Neuanfang mit Rockmusik


Rockstar Sommer (1)


Neuanfang mit Rockmusik

 

Autor: Sandra Helsinki
eBook: 2,99 €
Seitenzahl: 250
Mehr Infoshier




Inhalt
Anna ein altes Haus mitten im Nirgendwo. Sie nutzt diese Chance um ihr Leben ganz von vorn zu starten und alles anders zu machen. Obwohl sie alle Hände voll zu tun hat mit der aufwändigen Renovierung, findet sie dennoch die Zeit sich um zwei verhaltensauffällige Hunde und ihre beste Freundin Suzi zu kümmen. Suzi, die bei einem Plattenlabel arbeitet, kommt auf die verrückte Idee, Annas Lieblignssänger bei ihr einzuquartieren. Doch es kommt ja immer alles anders, wie man denkt.

Wie hat's mir gefallen

Alles beginnt mit Anna, die überraschend ein wunderschönes, wenn auch renovierungsbedürftiges Haus erbt. Selbst ist die Frau, weswegen das junge Mädchen auf eigene Faust zu renovieren beginnt und ihr Leben selbst in die Hand nimmt. Ihr Mut und ihr Wille können so manchem Leser ein Vorbild sein, auch ihr handwerkliches Geschick ist von besonderem Ausmaße. Begabt ist sie auch mit verhaltensgestörten Tieren, weswegen sie eng mit dem örtlichen Tierheim zusammenarbeitet und sich später mal eine Karriere in dieser Richtung vorstellen kann. Dieser Themenwechsel sprach mir zu, obwohl ich weder Pferde noch gefährliche große Hunde mag. Es gab dem Roman frischen Wind und etwas Abwechslung.

Was mich etwas störte war, dass es mir fast etwas zu sehr ums Putzen, Aufräumen, in den Baumarkt fahren und ums Renovieren ging. Schier endlose Seiten lang widmet sich Anna dem Haus und weniger dem Neuanfang (der hier im direkten Zusammenhang mit den Hunden steht) oder dem "Rockstar". Will meinen: die Geschichte an sich ist keineswegs schlecht, sie unterhält sogar gut, als Leser hatte man aber andere Erwartungen an den Roman. Der Titel "Rockstar Sommer" verspricht mehr, als er im ersten Teil bieten kann. Ich kann mir allerdings vorstellen, dass Band 1 nur eine Art Einführung war, was gerade durch das abrupte Ende verstärkt wird, und es in Band 2 eher zur Sache geht. Man lernt, für meinen Geschmack, den Rockstar zu wenig kennen. Allerdings macht dies auch wieder wahnsinnig neugierig auf Band 2 und man möchte sofort weiterlesen.

Was gibt es noch zu erwähnen? Der Schreibstil ist auffällig unauffällig, aber flüssig und jugendlich, sodass man nur so durch die Seiten fliegt. Tiefgängig ist es bisher wenig, was beim Genre Chick-Lit aber auch nicht erforderlich ist. Für meinen Geschmack könnte es im nächsten Band gerne mehr um die typischen Chick-Lit Themen gehen, denn ich hatte mich schon auf eine prickelnde Lovestory eingestellt und die will ich dann auch haben.

Alles in allem ist die Geschichte an sich gut, wer aber nicht vor hat, die ganze Reihe zu lesen, wird etwas enttäuscht sein.

Cover/Buchgestaltung
Das eBook Cover finde ich wirklich toll. 

Gut zu wissen
1. Neuanfang mit Rockmusik

2. Stumme Rockstars beißen nicht
3. Küsse niemals einen Rockstar
4. Haben Rocksongs ein Happy-End?

Für Fans von
* "Rockstar Reihe"
von Teresa Sporrer

Fazit
Obwohl mich Anna und ihre Leidenschaft für Tiere und Renovierungsarbeiten überzeugen konnten, so hätte ich mir mehr Rockstar im Sommer gewünscht. Das Ende macht neugierig auf Mehr und amn will am liebsten sofort weiterlesen.

Bewertung 3,5/5

Kommentare:

  1. Hey,
    bin gerade über deinen Blog gestolpert und dieses Cover hat mich einfach angezogen.
    Ich liebe Rockstar Bücher und hatte sogar schon mal eins in den Händen mit einem Putzfimmel. Danke für die schöne Rezi. Das eBook landet definitiv auf meiner Wishlist.
    Lg Kaddes

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaube wenn man auf Rockstarbücher steht, lohnt es sich die ganze Reihe am Stück zu lesen

    AntwortenLöschen