Dienstag, 23. August 2016

[Gemeinsam lesen] #120 Spiegelsplitter



Zum
 hundertzwanzigsten Mal mache ich bei der Aktion

Gemeinsam lesen mit

Wer mehr darüber wissen will, klickt hier
















    



















1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?




Ich habe wegen des düsteren Wetteres (welches sich hoffentlich ab heute schlagartig bessern wird) etwas den Herbstblues. Was das heißt? Ich habe zu allem und nichts Lust und das ist mein voller Ernst. In der einen Minute habe ich Lust auf Jane Austen, in der anderen auf Harry Potter reread und in der nächsten sagt mir KEIN BUCH ZU. 1000 Bücher und keins ist interessant. Deswegen habe ich gestern völlig wahllos ein Buch aus meinem SuB gefischt und beginne es nun mit voller Vorfreude. Derzeit lese ich somit "Spiegelsplitter" von Ava Reed bin ich auf S.27.










                            


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite? 

"Ich ging von Aidans Laden direkt in Richtung Meer."








3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

  

Viel habe ich noch nicht gelesen, denn ich habe es erst begonnen. Bisher macht es neugierig, wobei mir zu wenig Mysterien schon zu Beginn aufgedeckt werden. Hoffentlich gibt es hier noch einige schockierende Clous. Den Inhalt (hier klicken für mehr Infos) finde ich ansprechend und ich erwarte eine knisternde Lovestory.
Das
Einzige, was mich bisher stört, ist das Layout. Alles gleicht einem schlecht gemachtem Selfpublisherbuch ganz ohne Abstände an den Rändern - es liest sich dadurch sehr unangenehm. Da hätte ich wohl doch mal das eBook kaufen sollen...

  

4. Hast du eine Mindest- oder Höchstmenge an Seiten, die du liest?
 
Ich muss gestehen, dass mich alleine diese Frage zugleich stutzig und aggressiv macht. Wieso sollte ich mir eine Mindestmenge an Seiten erzwingen, wenn ich Freude am Lesen haben will? Und wieso zum Geier, sollte ich mich beim Lesen bremsen um eine irrisinnige Höchstmenge nicht zu überschreiten?
Klar hat nicht jeder den ganzen Tag Zeit zum lesen und man muss sich sicher
feste Zeiten einplanen um wirklich Zeit zum lesen zu haben. Habe ich aber keine Lust, lese ich nicht. Punkt. Das Lesen ist meine Leidenschaft und keine Bürde, es erfüllt meinen Tag mit Freude und Begeisterung und nicht mit Pflichten.

Ich versuche jeden Abend vor dem Schlafen zu lesen. Je nach Müdigkeit und Talent des Autors können das zehn Minuten, aber gerne auch zwei Stunden sein. Ansonsten lese ich wenn ich Zeit habe beim Sport, in der Bahn oder wenn ich es mal am Wochenende schaffe (was eher selten der Fall ist). Habe ich wirklich mal keine Lust, lese ich auch mal ein paar Tage nicht. Blog hin oder her. Ich muss dabei Spaß haben. Ich liebe es mich in den Worten zu verlieren und in fremde Welten einzutauchen - mit Zwang ginge da gar nichts. 

Kommentare:

  1. Hallöchen meine Liebe :D

    Ich feier deine Antwort auf Frage 4 ^^ Und scheinbar stiftet sie diese Woche wieder sehr für Verwirrung, weil jeder sie irgendwie anders verstanden hat :D

    Ich bin gespannt auf deine abschließende Meinung zu Ava Reed, hoffentlich kann es dich von den Socken hauen!

    Viele liebe Grüße an dich,
    Patrizia :-*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mhm darüber habe ich dieses Mal gar nicht nachgedacht. Ist es denn so schwierig, sich eindeutig auszudrücken? So langsam vergeht mir die Lust an der Aktion. Wenn man solch eine Aktion übernimmt, kann man die vorformulierten Fragen doch anpassen - denn sonst braucht man keinen, der es organisiert...

      Löschen
  2. Moin Moin,

    Als aller erstes. Wow ist dein Blog schön. Ich bin direkt als Leserin geblieben.
    Deine Antwort ist klasse , du spricht mir aus der Seele allerdings habe ich die Frage ganz anders verstanden.
    Nämlich die Seitenzahl eines Buches. Dicker Schinken oder Kurzgeschichte.
    Und das mit dem auf alles und garnichts Lust haben kenne ich :(
    Mein Beitrag
    Liebste Grüße
    Hermine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wahhh, danke schön und herzlich Willkommen, liebe Hermine

      Ahh okay. Dicke Schinken mag ich, aber manchmal darf es gerne auch was Kurzes für Zwischendurch sein

      Löschen
  3. Huhu!

    Über "Spiegelsplitter" bin ich schon einmal gestolpert und fand das Buch ganz interessant. Ich bin sehr gespannt, was du am Ende dazu sagst.
    Mit dem Lesen sehe ich das so wie du. Ich zwinge mich auch nicht zu irgendwelchen Zahlen, auch wenn ich grobe Wunschzahlen im Kopf habe, aber das ist nicht aus Zwang gesetzt. Es gibt viele Tage, an denen ich gar nicht lese und wieder andere, an denen ich dafür umso mehr lese. Beides ist für mich okay.

    Liebe Grüße,
    Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja WUNSCHzahlen sind ja okay. Jeder nimmt sich doch etwas vor, aber ich poche nicht darauf.

      Löschen
  4. Huhu :-)

    "Spiegelspitter" ist mir auch schon mal aufgefallen; habe mich aber selbst noch nicht herangewagt. Mal schaun, wie es dir so gefällt.

    Deiner Antwort zu Frage 4 kann ich voll zustimmen. Lesen sollte keine Bürde sein, sondern immer Spaß machen. Ich lese auch am liebsten abends, wie lange hängt von der Geschichte ab oder meinen Augen.

    Mein Beitrag

    Liebe Grüße von Conny und dir einen schönen sommerlichen Lesetag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bisher ist es ganz gut. Nichts all zu Tiefgängiges, aber ich wollte mal wieder Romantasy für Zwischendurch und in die Leselaune passte es perfekt

      Löschen
  5. Huhu!

    Oh, das kenn ich... Manchmal kann mich auch kein Buch so richtig packen, obwohl hier so viele ungelesene stehen und ich durch meine Mitgliedschaft bei der Onleihe jederzeit tausende eBooks zum Ausleihen zur Verfügung habe! "Spiegelsplitter" möchte ich aber auch noch irgendwann lesen. :-)

    Ich war mir bei Seite vier echt nicht sicher, ob das so gemeint iat, dass man sich vornimmt, x Seiten pro Tag zu lesen, oder ob es so gedacht war, dass man nur Bücher mit mindestens/höchstens X Seiten liest! Ich setze mir Leseziele, weil ich einfach ein totaler Listen- und Planermensch bin und mich das motiviert, aber ich mache mir dann auch keinen Stress, wenn ich doch keine Lust hatte zum lesen. ;-)

    HIER ist mein Beitrag für diese Woche!

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Onleihe ist aber auch verlockend ;)

      Ich bin auch ein Planer und brauche feste Ziele, auch wenn ich sie dann gerne mal ignorieren. Aber selbst dann sieht man ja, was man schaffen wollte und geschafft hat - das ist auch immer sehr sehr interessant

      Löschen
  6. Hey,

    dein Buch habe ich schon ein paar Mal gesehen und es klingt auch wirklich interessant :) Viel Spaß beim Lesen.
    Bei Aufgabe 4 bin ich mir nach wie vor nicht sicher, wie sie gemeint war, ich habe schon viele verschiedene Interpretationen gesehen... ich nehme mir aber auch kein Maß vor, das ich dann 'abarbeite'. Ich lese, wenn ich Zeit und Lust habe.
    Unser Beitrag

    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Cover ist so hübsch, oder?

      Schade, dass die Fragen nicht mehr so eindeutig formuliert sind...

      Löschen
  7. Hey :)
    Ich finde deine Antwort auf die 4. Frage echt toll und kann sie genauso unterschreiben. Ich glaube, dass man es besser gar nicht hätte sagen können.

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen
  8. Oh, du liest "Spiegelsplitter". Ich bin sehr gespannt auf deine Meinung. Ich habe bisher nur "For Good" von Ava Reed gelesen und fand es ganz gut. Ich mag ihren Schreibstil. Vielleicht lese ich nochmal was anderes von ihr.

    Liebe Grüße aus Nicoles Bibliothek

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bisher ist es nicht schlecht, aber schon eher etwas für Zwischendurch. Romantasy eben ;) Hatte sehr Lust auf das Genre

      Löschen
  9. Hey,
    ich liebe das Cover deines Buches! :)
    Hatte bei der letzten Frage dieses mal so kleinere Problemchen, hab sie aber glaub ich doch noch ganz gut hinbekommen. :D Kannst gerne vorbeischauen, wenn du Lust hast. :)
    glg, Nicca von kosmeticca.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und genau DAS ärgert mich derzeit bei dieser sonst so tollen Aktion so: die Frage 4. Schlecht formuliert, nicht eindeutig und manchmal einfach nur ein grammatikalischer Unfall. Wieso werden die Fragen nicht überarbeitet und angepasst, nachdem sie Leser eingeschickt haben?? Arrrgs

      Löschen
  10. Die Bücher sind ja echt schön, aber gut dass du sagst, dass sie unangenehm zu lesen sind. Dann werde ich da auch eher zum ebook greifen. Soweit ich weiß werden die impress Bücher auch über Amazon gedruckt, genau wie die von Selfpublishern. Deshalb wohl die ähnliche Qualität.
    Bei Frage 4 stimme ich dir zu. Wenn es nicht gerade eine ungewöhnliche Situation ist und man aus einem Grund ein Buch bis zu einem bestimmten Datum beendet haben muss, ist es völliger Schwachsinn, sich zum lesen zu zwingen. Wie du schon sagst, es soll Spaß machen und wenn man es nicht freiwillig macht, macht es keinen Sinn.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das eBook ist deutlich besser zu lesen (ich musste einfach umsteigen, weil es nicht mehr ging). Schade wenn da bei Selfpublisher Büchern so gespart wird, wobei ich den Druck okay finde, nur das "Layout" nicht. Die nicht vorhandenen Seitenränder machen das Lesen nicht gerade leicht...

      Löschen
    2. Ja, ich weiß was du meinst. Das Problem habe ich oft mit englischen Büchern und weiß nicht, was man sich dabei denkt. Es kann doch niemand gedacht haben, dass das eine gute Idee ist? Ich hoffe, das wird bei folgenden Büchern vielleicht besser.

      Löschen
    3. Ja, man ärgert sich über das Geld... Dabei ist das Cover wunderschön

      Löschen
  11. Hallo, :)
    wenn du in einem Herbstblues steckst, dann sollte ich vielleicht lieber nicht sagen, dass mir Spiegelsplitter leider so gar nicht gefallen hat, was ich hiermit getan habe. :D Das lag vor allem an den zwei Erzählperspektiven, die mich nach einer Weile so sehr genervt haben, weil sich alles wiederholt hat. Aber ich wünsche dir trotzdem viel Spaß beim Lesen, denn die Geschichte an sich fand ich schon gut. :)
    Deine Antwort auf die vierte Frage finde ich echt gut. :) So sehe ich das auch. :)

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die zwei Erzählperspektiven nerven tatsächlich...

      Löschen
  12. Hey,

    hrhr Du wieder. ;-) Diese eine letzte Frage ist aber auch ein Mysterium... =D Davon mal ab, dass es X verschiedene Beantwortungen zu dieser Frage gibt, gehöre ich sogar zu denen, die sich einen ca. Richtwert setzt. Aber man darf es einfach nicht so eng sehen. Einfach chillig locker nehmen. ^^

    Liebe Grüße
    Katie

    Jetzt habe irgendwie gar nix zu Deinem aktuellen Buch geschrieben, aber kenne ich auch noch gar nicht. *g*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein nein - jeder soll machen wie er es mag. Das finde ich eh am besten. Nicht jeder hat so einen geregelten Tag und manche Menschen kommen mit Plänen besser klar. Solange man Spaß hat - who cares ;)

      Löschen
  13. Hey,

    hrhr Du wieder. ;-) Diese eine letzte Frage ist aber auch ein Mysterium... =D Davon mal ab, dass es X verschiedene Beantwortungen zu dieser Frage gibt, gehöre ich sogar zu denen, die sich einen ca. Richtwert setzt. Aber man darf es einfach nicht so eng sehen. Einfach chillig locker nehmen. ^^

    Liebe Grüße
    Katie

    Jetzt habe irgendwie gar nix zu Deinem aktuellen Buch geschrieben, aber kenne ich auch noch gar nicht. *g*

    AntwortenLöschen