Donnerstag, 9. Juni 2016

[Rezension] Mein Herz wird dich finden



Mein Herz wird dich finden



 

Autor: Jessi Kirby
Preis: 16,99 € (Hardcover)
eBook: 14,99 € 
Seitenzahl: 368
VerlagSauerländer
Mehr Infos: hier

Leseprobe: <<klick>>





       


Inhalt
Mia hat ihre große Liebe durch einen tragischen Unfall verloren. Seitdem zählt sie die Tage ohne ihn, statt zu leben. Nach und nach spürt sie alle Organempfänger von Jacob auf um weiterhin eine Verbindung zu ihrem Liebsten haben zu können. Doch Noah ist anders. Noah wollte nie Kontakt und doch kann Mia nicht widerstehen. Die beiden spüren, dass sie etwas magisch anzieht. Doch Mias Geheimnis scheint die zarten Gefühle schier im Keim zu ersticken. Was wird passieren, wenn Noah weiß, wer Mia wirklich ist?
   
Wie hat's mir gefallen
Dieses Buch hat mir insgesamt zwar wirklich gut gefallen, aber weder der Titel noch der Klappentext lassen Spielraum für Überraschungen. Man weiß von Anfang an was passieren wird, welche Probleme es geben wird und wie das Buch endet - das fand ich trotz der wunderbaren Grundidee sehr sehr schade.

Alles beginnt recht plötzlich mit Mias Trauer. Obwohl der Leser Jacob nicht kennt und auch nur wenig über die Liebesgeschichte zwischen den beiden Jugendlichen weiß, so fühlt man doch mit dem jungen Mädchen mit. Niemand sollte so etwas Schreckliches erleben müssen, schon gar nicht in dem Alter. Nach und nach nimmt Mia Kontakt auf zu den Organspendeempfängern und so stößt sie eher zufällig auf den charmanten Surfer Noah. Wer er ist und welches Organ er wohl von Jacob erhalten hat, muss ich hier wohl nicht erwähnen. Obwohl ich wusste, was passieren wird, wollte ich weiter lesen. Ich war zwar teilweise verärgert, wie geradlinig die Handlung ablief, dennoch wollte ich mehr über Mia und (vor allem) Noah lesen. Denn trotz aller Vorhersehbarkeit spürte ich Schmetterlinge in meinem Bauch, verliebte mich zusammen mit Mia und konnte nicht genug bekommen von dem jungen Mann, der ein neues Leben startete.

Mia wurde tief verletzt und handelt oft zurückhandelt und manchmal auch etwas unverständlich. Sie verkriecht sich oft in ihrer Trauer und findet nur schwerlich den Weg ins Leben zurück. Ganz anders ist Noah, der das Leben in vollen Zügen genießt - auch wenn er nicht denkt, dass er das Herz von Jacob verdient hat. Erwähnenswert ist nur noch Mias Schwester, die mir erst unpassend in der Handlung schien, später aber einen neuen Blickwinkel auf die Liebe zeigte. Sie gibt Mia neuen Mut und Antrieb und dafür danke ich ihr sehr.
 
Der Schreibstil war recht jugendlich, flüssig aber leider nicht immer ganz ausgefeilt. Die Autorin gibt schöne Denkanstöße, die sehr zitatwürdig sind, interpretiert sie aber gleich in Mias Gedanken detailliert, dass der Leser kaum Platz für eigene Ideen hat. Das fand ich sehr sehr schade. Hier wäre weniger deutlich mehr gewesen. Manchmal muss man dem Leser nicht alles genau erklären.

Obwohl ich mir ein offeneres Ende gewünscht hätte, war ich auch damit zufrieden. Alles in allem ist "Mein Herz wird dich finden" ein emotionales Jugendbuch, das besonders durch seine funkensprühende Liebesgeschichte überzeugt. 
                           

Für Fans von
* "All die verdammt perfekten Tage" von Jennifer Niven

* "Vor uns das Leben" von Amy Harmon
    

Fazit
Obwohl mich die herzerwärmende Liebesgeschichte und die sympathischen Protagonisten überzeugen konnte, so kratzten viele Themen nur an der Oberfläche. Viele nachdenkliche Themen werden sofort interpretiert und geben wenig Platz für Eigeninterpretationen. Wer zugleich leicht und emotional unterhalten werden will, ist hier genau richtig.
  

Bewertung 4/5
written by Franzi H.

Kommentare:

  1. Hallo! :-)

    Interessante Rezension, ich habe damals die Postkarten zu diesem Buch gewonnen und schleiche seitdem um das Buch herum. Vielleicht hole ich es mir bald, mal sehen ob es mir beim lesen ähnlich geht wie dir.

    Sunny von it should rain flowers

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist wirklich schön. Wenn du dich gerne verliebst, dann greif zu

      Löschen
  2. Hey,

    gerade erst deinen Blog entdeckt. :)
    Ich hab das Buch auch gelesen und war leider nicht ganz so angetan, es ist eine süße Geschichte aber leider nicht mehr und gerade Aufgrund des Potenzials, hätte ich mir viel mehr Tiefe erhofft.
    Das hat mich dann wohl mehr gestört als dich! :)
    Dennoch eine schöne und nachvollziehbare Rezension!

    Liebe Grüße
    Svenja

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Inka,
    ach hätte ich mich nicht schon in das Buch verliebt, würde ich mich nochmal verlieben.
    Naürlich ist es so, dass man gleich am Anfang schon weiß, wie das Buch endet aber ich finde es soo toll und ich habs so gerne gelesen.

    Liebe Grüße
    Katha

    AntwortenLöschen