Dienstag, 28. Juni 2016

[Gemeinsam lesen] #112 "Die Küche ist zum Tanzen da"



Zum
 hundertzwölften Mal mache ich bei der Aktion

Gemeinsam lesen mit

Wer mehr darüber wissen will, klickt hier












  









1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?



Ich lese derzeit die Kurzgeschichtensammlung "Die Küche ist zum Tanzen da" von Marie-Sabine Roger und bin auf Seite 140.






                     


2. Wie lautet der erste (heute nehme ich den letzten) Satz auf deiner aktuellen Seite? 



"Und George wird sich fortan noch viele Jahre zu Tode langweilen, so ganz allein."

       





3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

  
Wow, was für ein Buch, dabei ist es so ganz anders. Jede Kurzgeschichte braucht Zeit zum nachwirken. Einige gefallen mir besser als andere, einige lassen mich sehr nachdenklich, ja gerade zu melancholisch zurück. Und es ist gut so. Wir beschäftigen uns viel zu wenig mit den Themen Tod, Altern, Einsamkeit, Liebe, Heimat. 
Man denkt immer, man weiß wie wichtig es ist, Zeit mit den Liebsten zu verbringen und jede Sekunde auszukosten, aber ich glaube in der Hektik des Alltags vergessen wir es oft, Oma anzurufen, die liebe Tante zu besuchen, die Freundin aus der Grundschule zu besuchen oder das Grab des verstorbenen Verwandten mal wieder mit Blumen zu bestücken. Wir rennen durch das Leben und vergessen dabei zu leben. Dieses Buch macht mit seinen teils wunderlichen und doch sympathischen Episoden aufmerksam und unterhält auf einer ganz anderen Ebene.
Ich bin verzaubert - auch wenn ich viel weinen muss.
         
4. Isst oder trinkst du gerne beim Lesen. Wenn ja, was?
   
Ja nun, die meisten Buchliebhaber sind Teetrinker, ich nur bedingt. Im Winter trinke ich super gerne einen tollen Früchtetee oder dampfenden Pfefferminztee zu meinem Buch, aber ich bin doch eher der Kaffeetrinker. Es gibt nichts Schöneres als sonntags eingemummelt in der Lieblingsdecke auf der Couch zu lümmeln, einen Cappuccino in der einen Hand und in der anderen Hand ein wunderbares Buch. Im Sommer genieße ich gern auch mal ein Eiskaffee oder selbstgemachte Zitronenlimonade auf dem Balkon zu meinem Schmöker. Angst um Flecken habe ich nicht, denn da bin ich sehr sorgsam. Oft lese ich das Buch, was ich als Printvariante kaufe, ja sowieso als eBook um das Buch zu schonen - da kann dann noch weniger passieren ;).

Kommentare:

  1. Hallo Inka,

    Kaffee mag ich ja gar nicht, aber wenn's selbstgemachte Zitronenlimonade gibt, komm ich vorbei! ;-)

    Alles Liebe
    Barbara von Barbaras Paradies

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar, mit frischer Erdbeerminze, bunten Strohhalmen und ganz vielen Eiswürfeln :)

      Löschen
  2. Hey =)

    Das machst du nicht wirklich! Du kaufst die Printvariante und liest dann lieber das E-Book? Ich bin baff =)
    Deswegen esse und trinke ich beim Lesen nicht. Hätte doch jetzt glatt vor Staunen den Cappuccino über mein Buch gekippt =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja ich kaufe ja nicht beides ;) Dafür gibt es die Onleihe oder das eBook inklusive bei einigen Verlagen ;) Why not?

      Löschen
  3. Hallo Inka,

    Ich bin so ein teetrinkende Buchliebhaber. Kaffee nur in den Varianten, in denen er nicht so stark nach Kaffee schmeckt - also als Latte oder Cappuccino.

    Dein Buch hat mich schon vom Cover und vom Titel sehr angesprochen. Bin sehr auf deine Rezension gespannt. Es gefällt mir jetzt schon richtig gut und ist spontan auf meiner Wunschliste gelandet.

    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist super toll - leider auch etwas teuer. Aber da man die Geschichten immer etwas sacken lassen muss/sollte, kann man sich das Buch auch lange einteilen ;)

      Löschen
  4. Hallo, :)
    du liest die Printversionen gar nicht? Das könnte ich nicht.^^ Wenn ich mir ein Buch kaufe, dann möchte ich es auch unbedingt lesen und fühlen beim Lesen und nicht nur die Geschichte durch den E-Reader kennenlernen.^^
    Dein aktuelles Buch klingt aber sehr interessant. :) Der Alltag kann einen wirklich so "ablenken", dass man die wichtigen Dinge im Leben vergisst, was sehr traurig ist...

    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja ich lese sie schon. Aber nicht immer. Im Bett ist es bequemer mit dem eBook, am Strand sowieso. Dieses Buch z.B. lese ich als Print, weil ich es nicht als eBook habe :)

      Löschen
  5. Hey,

    ist das ein reiner Kurzgeschichtenband?
    Ich finds witzig, dass du deine Printexemplare schonen willst. Wenn ich ein Buch lese und bekomme es dann durch Zufall nochmal, behalte ich das gelesene und verlose das neue :D

    Liebe Grüße aus Nicoles Bibliothek

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja es sind ganz verschiedene Kurzgeschichten. Man denkt erst: woa ist das Buch dünn. Aber ich lese pro Tag maximal eine Kurzgeschichte und lese somit schon mehr als eine Woche an dem dünnen Büchlein ;)

      Löschen
  6. Hey Inka,

    ich esse und trinke beim Lesen eher weniger. Bin da irgendwie zu faul zu, vor allem wenn das Buch richtig gut ist. Ich schwanke immer zwischen Prints und Ebooks, im Moment lese ich eigentlich nur Prints, da ich beim Ebooks lesen gefühlt sehr schnell müde werde.

    Liebe Grüße
    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin Brillenträger und lese tagsüber gerne Buch, aber abends im Bett ohne Brille brauche ich den eReader...

      Löschen
  7. Hey :-)

    Ich bin heute schon über einige Kaffeetrinker gestoßen :-) Ich mag Kaffee nur mit Milchschaum <3

    Ganz liebe Grüße
    Jenny ♥
    Gemeinsam Lesen

    AntwortenLöschen
  8. Hey Inka :)

    Der Titel des Buches hört sich schon mal vielversprechend an. Ich wünsche dir noch viel Spaß mit deinem Buch. :)

    Kaffee ist leider so überhaupt nicht meins, Tee irgendwie auch nicht. Ich bin wirklich eher ein Wasser- oder Safttrinker. Hihi ^^

    Liebe Grüße
    Anni

    AntwortenLöschen
  9. Marie-Sabine Roger mag ich als Autorin gerne - nur Kurzgeschichten leider nicht. Daher ist das Buch leider nichts für mich - trotz des hünschen Covers.

    Aber ich wünsche dir noch viel Spaß beim Lesen.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Das Buch klingt ja wunderbar und ich habe es mir gleich auf die (unendlich lange) Wunschliste gesetzt.

    Ich trinke Tee und auch oft Kaffee (aber ohne Milch, sonst ist es bei mir bald vorbei mit dem Vergnügen) und essen kann ich auch ohne Probleme beim Lesen.

    Meinen Beitrag findest du direkt hier und ich wünsche dir nun natürlich noch einen schönen (Lese-)Abend :-)

    Livia

    AntwortenLöschen
  11. Guten Morgen!

    Aaaw, das Buch klingt ja wirklich toll. Ich mag Kurzgeschichtenbände sehr, besonders wenn sie trotz der Kürze ihrer "Kapitel" so an einen heran kommen, dass sie einen anrühren. Das ist glaube ich eine Kunst. Mit wenigen Worten einfach viel zu sagen. Und auch noch das Richtige zu sagen. Ich werd mir das Buch mal näher ansehen, vielen Dank für den Hinweis darauf, ich kannte es vorher gar nicht :) Viel Spaß noch damit.

    Liebe Grüße
    Ivy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau - mit so wenigen Worten so berühren zu können - das kann kaum ein Autor

      Löschen
  12. Huhu!

    Ich weiß gar nicht, warum, aber ich greife fast nie zu Kurzgeschichten... Dabei sind die doch auch eine interessante literarische Gattung! Ich sollte mich mal überwinden und mir auch mal welche zu Gemüte führen. :-)

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich lese sie auch NIIIIIE, aber dieses Buch ist sooo toll

      Löschen