Dienstag, 3. Mai 2016

[Gemeinsam lesen] #104 Nur ein Tag



Zum hundertvierten Mal mache ich bei der Aktion


Gemeinsam lesen mit

Wer mehr darüber wissen will, klickt hier







1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese immernoch "Nur ein Tag" von Gayle Forman begonnen, komme auch nicht wirklich gut voran und bin auf S.210.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite? 

"Mit derselben Wir-sind-schon-erwachsen-und-ihr-müsst-uns-auch-so-behandeln-Argumentation wie bei der Biersache m Restaurant und dem Versprechen, ein vom Hotel vermitteltes taxi für die ganze Nacht zu meiten, gelingt es uns irgendwie, unsere Eltern dazu zu überreden, uns zu der Silvesterparty gehen zu lassen."


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Zuerst habe ich mich nur daran gestört, dass dieses Buch alle möglichen Ami-Clichés bedient, wie wir Europäer zu sein müssen. Denn wir trinken zu jeder Mahlzeit Wein, benutzen nur Züge und essen immer Schokolade zum Frühstück. Ich frage mich dauernd: War die Autorin schonmal in Frankreich (oder überhaupt in Europa)? Wer nur wenige Stunden in Paris ist, sieht sich sicher nicht den Louvre von AUßEN an, denn da gibt es wirklich schönere Gebäude und Ausblicke. Nun gut. Alles wäre nicht so schlimm, wenn die Protagonistin nicht so eine pubertierende im selbstmitleidbadende verwöhnte Prinzessin wäre. Sie hat nur frühs Uni? Muss neben dem Studium nicht bezahlen? Wundert sich, dass sie Mecker bekommt bei dem Minimum an Pensum schlechte Noten bekommt, weil sie und nur sie Liebeskummer hat? Auweia. Hoffentlich passiert da noch was, sonst werde ich Band 2 nicht fangen können... 

4. Beeinflussen Bücher deinen Alltag?
Mhm, die Frage hätte man besser ausformulieren müssen. Geht es darum, wie viel ich lese und was ich stattdessen nicht tun kann (wie lange schlafen oder TV sehen)? Oder geht es darum, wie sehr ich im Kofp noch in den Geschichten hänge, obwohl ich schon eine andere Tätigkeit ausübe? Oder geht es darum, wie mich einzelne Charaktere oder Handlungen lebenslang beeinflussen? Ich bin nicht sicher, versuche dennoch zu antworten... 


Um lesen zu können, verkneife ich mir viele Dinge. Ich schlafe oft nur 6h um abends lesen zu können, verzichte auf TV Sendungen zur Primetime und sicher gibt es da auch finanzielle Einbuße. Aber hey, jedes Hobby kostet.
Bücher und Literatur beschäftigen mich durchweg. Ich denke oft beim spazieren gehen über meine aktuelle Lektüre nach und bespreche diese oft mit meinem Partner oder Freunden. Ich empfehle gerne Bücher weiter, sortiere sie neu, denke darüber nach, wie ich sie platzsparender stapeln kann und und und. Ein wöchentlicher Gang in die Buchhandlung oder Bibo ist schon ein kleines Muss, auch wenn es auf freiwilliger Basis geschieht. Und natürlich beeinflusst der Blog meinen Alltag, weil ich immer wieder nach meinem Blog schaue, was meine Leser so zu meinen Beiträgen schreiben und schaue auch nach Buchtipps und und und.

Wie ist das bei euch so?

Kommentare:

  1. Hey,

    na du klingst ja bisher nicht sehr begeistert von deinem Buch. Diese beiden Bücher standen eigentlich auf meiner Wunschliste und rücken nun doch etwas nach hinten. Das Zusammenspiel der Cover hatte es mir schon angetan und die Geschichte an sich klang auch nicht so schlecht. Aber vielleicht kommt ja noch was.

    Bei mir können gute Bücher durchaus der Grund dafür sein, dass ich es verpasse rechtzeitig aus der Bahn auszusteigen und die Gespräche über Bücher mit anderen sind mir auch sehr wichtig. Letzte Woche war ich mit einer Freundin bei einem Literarischen 4-Gänge-Menü - genau das richtige für uns. Also ja Bücher sind ein wichtiger Teil in meinem Alltag und alles was diesen Stellenwert hat beeinflusst natürlich auch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mhm der Anfang war okay, der Mittelteil geht gar nicht - über das Ende kann ich noch nichts sagen.

      Was ist denn ein Literarisches 4 Gänge Menu??? Klingt traumhaft

      Löschen
    2. Einmal im Jahr lädt meine Lieblingsbuchhandlung für wirklich kleines Geld zu diesem Event ein. In der wunderschön dekorierten Bücherei stehen Tische und das Essen wird von den Mitarbeitern serviert. Zwischen den Gängen stellt die Inhaberin Lieblingsbücher, Neuerscheinungen oder kleine Juwele der Leipziger Buchmesse vor. Diesmal wurde in 9 verschiedene Bücher reingelesen. Es ist immer ein sehr schöner Abend und die Plätze für nächstes Jahr sind jetzt schon wieder alle belegt, so dass sie jetzt schon überlegen einen zweiten Termin anzubieten.

      Löschen
  2. Guten Morgen Ingrid,
    heute mache ich einen Tag Lesepause, fange aber morgen mit "Mein bester letzter Sommer" an!
    Klingt nicht so, als würde dich dein Buch sehr begeistern?! Finde ja das Cover total schön und hab schon oft überlegt ob ich mir beide Bücher kaufe, aber irgendwie konnte ich mich noch nicht wirklich dazu durchringen -.-

    Bei der Frage 4 sind wir uns sehr ähnlich, denn auch ich schlafe fast nur 5-6 Stunden um abends noch Lesen zu können oder schaue meine Lieblingsserien erst am nächsten Tag weil ich unbedingt das Buch noch lesen wollte. Wobei ich aber sagen muss, mittlerweile ist es bei mir aber nicht mehr so schlimm, oft gönne ich mir abends ein wenig Ruhe und lege das Buch beiseite.

    ♥ Hier ist mein heutiger Beitrag ♥

    Liebe Grüße
    Katha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es klang auch erst sooo toll, aber derzeit habe ich einen Hänger. Vielleicht wird es noch besser...

      Löschen
  3. Das Buch steht noch auf meiner Wunschliste...aber dein jetziger Eindruck scheint ja nicht besonders gut zu sein. Freue mich auf eine Rezi, wenn du das Buch durch hast.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mhm ja hatte mich vielleicht zu sehr drauf gefreut oder hatte falsche Erwartungen. Es ist wesentlich "jünger" als gedacht

      Löschen
  4. Ah, so viele negative Meinungen habe ich zu dem Buch noch nicht gelesen, aber anhand von dem, was du erzählst, kann ich das nachvollziehen. Schade.
    Ich hab zur 4. Frage jetzt auch schon unterschiedliche Interpretationen gelesen und finds super, dass du einfach auf alle Möglichkeiten geantwortet hast :D

    AntwortenLöschen
  5. Wirklich schade, dass dir deine aktuelle Lektüre nicht gefällt. Ich kann mit solchen schrecklichen weiblichen Protagonistinnen auch immer nichts anfangen und ich frage mich oft wie man überhaupt auf die Idee kommt solche Figuren zu fabrizieren :-D.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Ich hab momentan auch so gar keine große Lust auf Band 2 ... Mal sehen, ob ich mich im Mai trotzdem dazu aufraffen kann.
    Halt durch! Bin auf deine Meinung zum Ende gespannt.

    Liebe Grüße aus Nicoles Bibliothek

    AntwortenLöschen
  7. Hallöchen liebe Inka :)♥

    Aww diese Reihe möchte ich auch unbedingt lesen *-* Ich bin sehr gespannt, wie du sie am Ende fandest :)

    Ich hab dich für "Bookish Soundtrack" getaggt und würde mich freuen, wenn du mitmachen würdest: *klick*

    Ich wünsche dir einen erfolgreichen Wonnemonat♥

    Liebste Grüße,
    Nenya

    AntwortenLöschen
  8. Huhu!

    Oha, das klingt so, als würde mir das Buch auch überhaupt nicht gefallen...

    Ich verzichte auch öfter auf Schlaf, um noch ein bisschen länger lesen zu können, aber das rächt sich meistens am nächsten Tag! Mein Alltag wird auch sehr von Büchern geprägt, aber kann es überhaupt Buchblogger geben, bei denen das nicht so ist? :-)

    HIER ist mein Beitrag für diese Woche!

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
  9. Hy!

    Das mit den 6 Stunden schlafen kenne ich auch. Ich bleibe auch lange auf, damit ich genug Lesen kann. Das Buch hört sich gut an.

    lg backmausi81
    http://mausisleselust.blogspot.de/2016/05/gemeinsam-lesen-19.html

    AntwortenLöschen