Dienstag, 19. April 2016

[Gemeinsam lesen] #102 Tenebris


Zum hundertzweiten Mal mache ich bei der Aktion


Gemeinsam lesen mit

Wer mehr darüber wissen will, klickt hier








1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese derzeit das Jugendbuch "Tenebris - Die Allianz der Schattenjäger" von Dave Rudden und bin auf S.144



2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite? 

"Bis zu diesem Moment war Denizen überhaupt nicht bewusst gewesen, wie sehr ihn die Schattenjäger verhätschelten."

 
3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Klappentext:

Flucht ist zwecklos. Den Schattendämonen entrinnt keiner. Sie kommen aus dem Reich Tenebris, einem düsteren Paralleluniversum, und bringen Chaos und Zerstörung. Seit Jahrhunderten steht nur eins zwischen diesen finsteren Mächten und der Menschheit: die Allianz der Schattenjäger!
Von alldem wusste der 13-jährige Denizen bisher nichts. Sein Leben in einem Waisenhaus in Irland war alles andere als ein großes Abenteuer. Doch plötzlich steckt er mittendrin im Kampf der Schattenjäger. Er soll sich ihrem Geheimbund in Dublin anschließen und ihre geheime Magie erlernen. Denn eine neue Bedrohung ist aus Tenebris gekommen – und bringt die ganze Welt in Gefahr!


Obwohl es "jünger" ist als gedacht, gefällt es mir sehr gut. Denizen ist ein starker Protagonist, der Mut, Wissbegier und Neugier zeigt. Zum Glück ist der Schreibstil für ein Kinder/Jugendbuch recht anspruchsvoll und ausdrucksstark, sodass man nicht zu leicht durch die Seiten fliegt.

4. Welches Buch hättest du gerne verfilmt, das noch nicht verfilmt wurde?


Wie ihr wisst, stehe ich sehr auf Buchverfilmungen, auch wenn sie oft anders sind als das Buch. Man mus immer bedenken: Buch und Film sind zwei unterschiedliche Medien. Wer eine 1:1 Adaption will, muss ins Theater gehen oder komplett beim Buch bleiben. Ich könnte mir die "Shadowfalls Camp" Reihe gut als Serie vorstellen und auch die "Night School" Bücher wären sicher toll als Film. Aber am liebsten wäre mir eine Verfilmung zu "Selection"  , denn das könnte man sicher gut umsetzen.
Aber manche Bücher gibt es, die kann man gar nicht verfilmen. Deswegen hoffe ich, dass die Bücher "Throne of Glass" und "Shatter me" niiiiie verfilmt werden. Da wäre ich nie zufrieden :D

Kommentare:

  1. Guten Morgen Ingrid :)
    bei mir wären es "Sternschnuppenzauber" von Albana Kelmendi, "Wo der Regenbogen anfängt" von Julia Bohnhof oder "Über uns der Himmel" von Kristin Harmel.
    Mich würde wirklich interessieren, wie die Geschichte dazu als Film wirkt.

    Hier ist mein heutiger Beitrag ♥

    Liebe Grüße
    Katha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Liebesgeschichten funktionieren immer gut als Film

      Löschen
  2. Huhu,

    Shadow Falls Camp würde ich mir auch noch gefallen lassen, aber vermutlich nicht so im Kino. Hab Teil 1 + 2 gelesen, aber die waren nicht meins.

    Selection war auch mit mein Favorit heute.

    Hier ist mein Beitrag:

    https://lesekasten.wordpress.com/2016/04/19/gemeinsamlesen-mit-harry-potter/

    LG Corly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Shadowfalls wäre besser als Serie a la Shadowhunter

      Löschen
    2. shadowhunter hab ich noch nicht gesehen, hab aber gehört, dass die serie nicht so gut sein soll. Ich mochte da aber auch den Film sehr gern.

      Shadowfalls würde ich glaub ich lieber als Filmreihe haben, kp ob ich die Serie gucken würde.So sehr interessiert es mich dann doch nicht.

      LG Corly

      Löschen
    3. Mhm also ich finde die Serie wesentlich gelungener (und vor allem besser besetzt) als den Film - aber das ist sicher Geschmackssache.

      Löschen
    4. ja glaub ich auch. So was ich höre glaub ich nicht dass die Serie meins wären und von den Bildern her mag ich die Schauspieler vom Film auch lieber. Die Serie hätte ich ehrlich gesagt jetzt auch nicht unbedingt gebraucht. Bin gar kein so großer Fan der Reihe.

      LG Corly

      Löschen
  3. Hallöchen meine Liebe =)

    Mir bleibt ja direkt der Mund offen stehen :-P. Wer eine 1:1 Umsetzung will, soll ins Theater gehen? Nöööööööööööööööö!!! Ich will bei einer Buchverfilmung schon, dass sich die Macher ans Original halten. Wenn sie das nicht tun, können sie sich doch auch selbst Geschichten ausdenken :-P.
    Ich bin da nicht kleinlich, aber gravierende Aspekte und Schlüsselszenen, sollten nicht verändert werden =).

    Woher weißt du denn wieder, dass die Rechte für Lockwood & Co. schon verkauft sind? =). Ich kann mir Lockwood nämlich gut auf der Leinwand vorstellen =)


    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich selbst studiere Medienwissenschaften und weiß wie differenziert man Film und Buch unterscheiden muss. Inhaltlich soll natürlich nichts geändert werden, aber kleine zeitliche Änderungen sind manchmal von Nöten.

      Ich habe das vor Jahren in einem Interview mmit ihm erfahren. Aber Jonathan sagte schon damals das sehr oft Filmrechte verkauft werden und dann jahrelang nichts passiert...

      Löschen
  4. Hallo Ingrid, :)
    ich sehe es auch so, dass man Buch und Film als was Eigenständiges ansehen muss. Ich persönliche schaue auch sehr gerne Buchverfilmungen an. :)
    "Selection" stelle ich mir als Film auch toll vor. :)
    Bei "Shatter me" kann ich dir nur zustimmen. Das als Film ginge gar nicht.

    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
  5. Huhu :D
    An Selection hatte ich bei Frage 4 auch erst gedacht, mich dann aber doch dagegen entschieden.
    Dein aktuelles Buch kenne ich nicht. Vermutlich ist es auch nicht so meins, aber ich wünsche dir noch viel Spaß damit.
    Meinen Beitrag findest du hier

    Gruß
    Sara

    AntwortenLöschen
  6. Selection wäre eine Traumverfilmung :D So richtig was für's Mädchenherz <3

    AntwortenLöschen