Mittwoch, 9. März 2016

[Rezension] Origin - Schattendunkel


Origin (Lux 4)

Schattendunkel


 

Autor: Jennifer L.Armentrout
Preis: 19,99 € (Hardcover)
eBook: 13,99€
Seitenzahl: 448
Verlag: Carlsen
Mehr Infos: hier 







Inhalt
Daedalus hat Katy gefangen genommen und somit von Daemon isoliert. Doch gerade als Katy denkt, es könnte ihr nicht schlimmer gehen, beginnen die furchtbaren Experimente. Tag für Tag wird Katy körperlich und geistig bis aufs Äußerste gefoltert. Zugleich erfährt sie mehr über Daedalus und die Lux und muss schnell feststellen, dass Gut und Böse manchmal kaum zu unterscheiden sind.
Währenddessen zerbricht Daemon förmlich an Schuldgefühlen und Sehnsucht nach Katy, sodass er alles auf's Spiel setzt und einen wahnwitzig-riskanten Plan umsetzt. Wird Daemon noch rechtzeitig kommen?


Wie hat's mir gefallen
Ich gestehe, obwohl die Lux-Reihe zu meinen Lieblingsreihen gehört, habe ich ein wenig gebraucht um mich wieder in der Handlung zurechtzufinden, die direkt an "Opal - Schattenglanz" anknüpft. Katy hat nun Beths Platz eingenommen und muss sämtliche Experimente über sich ergehen lassen. Was mit kleinen körperlichen Untersuchungen beginnt, wird später zum Kraftakt für ihre Seele. Obwohl Daemons Kätzchen stark ist, beginnt auch sie langsam an den Lux und deren Absichten zu zweifeln. Zu viel musste sie erleben, zu viel hat sie gesehen. Wem kann man noch vertrauen? Wie lange wird sie das ganze Spiel noch aushalten?

Was mir sehr gut gefiel war, dass dieses Mal auch Daemon zu Wort kam und uns so einige lustige Sprüche in seinen Gedanken präsentierte, die wir sonst sehr vermisst hätten. Natürlich ist er auch in seiner Gedankenwelt stürmisch, impulsiv und voller Leidenschaft - also so wie wir ihn kennen und lieben. Aber gerade das abwechselnde Erzählen aus Katys und Daemons Sicht schafft hier noch mehr Neugierde, noch mehr Cliffhanger und noch mehr Lesespaß.

Obwohl ich auch dieses Buch wieder sehr liebe, gab es im Mittelteil der Handlung eine kleine Flaute, in der sich alles etwas zog. Sonst bin ich ein großer Fan von Hintergrundinformationen, aber mir fehlte irgendetwas. So recht kann ich nicht sagen was, denn Action und Gefühl hat das Buch definitiv genug. Aber so recht war ich nicht zufrieden. Schuld daran ist sicher auch eine Szene zwischen den beiden Protagonisten, die ich aus Spoilergründen nicht erwähnen darf, die mich dennoch rasend machte. Ich konnte nur kopfschüttelnd "Echt jetzt!?" rufen und musste mich wieder und wieder daran erinnern, dass es nur eine kleine Sequenz war und nicht das ganze Buch bestimmt.

Zum Glück gab es wieder leidenschaftliche und romantische Szenen, die alle langgezogenen Szenen wieder wett machten. Wer schmilzt da nicht dahin? Jennifer L.Armentrout hat es einfach drauf! Sie hält uns Mädels einfach unglaublich an der Stange und lässt uns immer mehr in den Badboy Daemon verlieben, sodass es kein Zurück mehr gibt.

Kein Zurück gibt es auch bei einigen Nebencharakteren, um die ich noch heute weine. Was sind Autoren nur für gemeine Hunde um einem leidenschaftlichen Leser so etwas anzutun? Mein Herz ist gebrochen und konnte nur schwer wieder gekittet werden. Und über das (wieder mal offene) Ende rede ich erst gar nicht.

Lest es selbst und erlebt das Gefühlschaos selbst ;).

Cover/Buchgestaltung
Ich liebe alle Cover und finde es toll, dass sie so gut zusammen passen und mich immer wieder in ihren Bann ziehen.

Gut zu wissen
1. Obsidian - Schattendunkel
2. Onyx - Schattenschimmer
3. Opal - Schattenglanz
4. Origin - Schattendunkel
5. Opposition - Schattenblitz (ET 29.4.)

Für Fans von
* Obsidian von Jennifer L. Armentrout
* Touched von Corinne Jackson

Fazit

Auch Band 4 lässt uns Leser wieder an den Seiten kleben, hoffen und bangen, dass alles gut geht um uns dann doch wieder aufs neue zu überraschen. Auch wenn es dieses Mal einige Kritikpunkte gab, so konnte(n) die Liebesgeschichte(n) einiges retten und begeisterten mich, wie von der ersten Seite an. 

Bewertung 4/5 Punkte

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen