Sonntag, 24. Januar 2016

[Kochbuch Rezension] Rezepte für Feste


Rezepte für Feste


Entspannt vorbereiten, dekorieren und genießen


 

Preis: 16,95 € (broschiert)
Seitenzahl: 160
Verlag: Landwirtschaftsverlag
Weitere Infos: hier










Inhalt 

Mit unserer Sammlung von ausgesuchten Rezepten für Feste möchten wir dazu anregen, wieder einmal eine größere Zahl von lieben Menschen einzuladen und für sie zu kochen, zu backen und einen außergewöhnlich schönen, geselligen Rahmen zu schaffen. Vom Osterbrunch über das Sommerpicknick und das Oktoberfest bis zum Silvesterfondue bietet das Buch zahlreiche Inspirationen, rund ums Jahr in einem schönen Rahmen gemeinsam zu feiern. Und damit aus der Einladung auch wirklich ein entspanntes Ereignis wird, sollte schon die Vorbereitung gut geplant sein. Darum enthält der Titel zahlreiche Tipps für Menüplanung, Einkauf und Timing. Wundervolle Ideen zur Gestaltung des Raumes und der Tischdeko werden ebenfalls gleich mitgeliefert. Übrigens: Auch eine legere Cocktailparty oder ein festliches Weihnachtsmenü lassen sich viel einfacher vorbereiten als man denkt. Quelle


Wie hat's mir gefallen 
Ich liebe dieses Buch so so sehr. Kochbücher gibt es wie Sand am Meer, aber wie soll man entscheiden, welches man kauft? Da man Dank Chefkoch, Eatsmarter und Co. Rezepte quasi gratis bekommt, brauchen Kochbücher heutzutage einen gewissen Mehrwert. Diesen bekommt ihr definitiv mit "Rezepte für Feste", denn hier gibt es nicht nur liebevoll ausgesuchte köstliche Rezepte, sondern das Kochbuch beschäftigt sich auch mit allem drumherum.

Alles beginnt mit den Gastgebertipps. Auch wenn man denkt, man ist ein guter Gastgeber, so gibt der klar strukturierte Zeitplan und die vielen Tipps für Serviettenschmuck, Platzkärtchen und Tischsets viele Anregungen, wie man einen geselligen Abend mit viel Spaß optimieren kann. Was trocken und langweilig klingt, wird im Buch mit vielen farbenfrohen und detaillierten Kreativfotos begleitet. So erhält man nicht nur Anregungen, sondern klare Tipps für Blumendeko und Co.


Anschließend folgen die Themen Osterbrunch, Kaffeeklatsch, Picknick, Burgerparty, Cocktailparty, Oktoberfest, Weihnachtsmenü, Feuerzangenbowle und Silvesterfondue. Ich finde die Auswahl an Themenabenden sehr reichlich und absolut ansprechend. Zu jedem Unterpunkt gibt es einen speziell abgestimmten Vorbereitungsplan, Dekotipps und Rezepte. Mir gefällt der Mix aus diesen drei Kategorien, denn hier geht es nicht nur darum leckere Rezepte aufzutischen, sondern hier geht es um ein perfektes Essen, bei dem alles stimmt. Dabei gibt es nicht nur warme Speisen, sondern auch Kuchenrezepte, Dips, Salate und Cocktails.
Da ich selbst ein Randfranke bin, habe ich den "Salat mit Brezelcroutons" (S.107) aus dem Oktoberfestspecial getestet. Aufgrund meine Laktoseintoleranz musste ich ihn leicht abwandeln, bin aber durch und durch zufrieden mit a) den Zutaten, b) der Beschreibung und c) dem Endergebnis. Selbst Kochanfänger bekommen hier einen raffinierten Salat mit dem gewissen Etwas.

Absolute Kaufempfehlung für alle, die ein besonderes Essen organisieren möchten. Viele ausgefallene Tricks und Tipps treffen auf traditionelle Gerichte und garantieren somit einen perfekten Abe
nd.
 
Cover/Buchgestaltung
Ich liebe dieses Buch. Es handelt sich dabei um ein softes Hardcover, sodass man es leicht lesen und auch mal knicken kann, aber man kann es auch ohne Aufwand geöffnet liegen lassen. Die Seiten sind die Seiten gut abwischbar, falls mal beim Kochen etwas daneben geht. Das Buch ist voll mit vielen detaillierten und farbenfrohen Fotos, was ich sehr sehr gut finde.  

Gut zu wissen
Es handelt sich hierbei zu einem Buch passend zur "Einfach Hausgemacht" Zeitschrift. Auch zu empfehlen ist das Kochbuch "Rezepte für Zwei"
 
Fazit
 
Ob als Geschenk oder zum selbst testen: hier ist für jeden etwas dabei. Der Mix aus leckeren Gerichten, raffinierten Gastgebertipps und kreativen Dekoideen garantiert ein vielseitiges Kochbuch.
 
Bewertung 5/5


  

1 Kommentar:

  1. Huhu :) Das Buch klingt sehr gut. Würdest du sagen, dass es sich auch für Vegetarier lohnt, bzw. genügend vegetarische Rezepte drin sind?:)
    Liebe Grüße, Krissy <3

    AntwortenLöschen