Donnerstag, 29. Oktober 2015

[Rezension] Talon 1 - Drachenzeit


Talon 1

Drachenzeit

 

Autor: Julia Kagawa
Preis: 16,99 € (Hardcover)
eBook: 13,99 €
Seitenzahl: 560
Verlag: heyne fliegt
Weitere Infos: Hier
Leseprobe: <<klick<< 





Inhalt
Ember Hill kann endlich einen herrlichen Sommer lang das kalifornische Leben genießen: Strand, Surfen, Partys. Doch nach diesem Sommer kehrt sie zurück zu den strengen Regeln des Talon-Ordens, denn Ember ist kein gewöhnliches Mädchen. Unter ihrer Haut schlummert der aufbrausende Drache in ihr und sie ist stets auf der Flucht vor ihren Feinden, den Kriegern des St.Georg Ordens.
Garret ist solch ein Krieger und versucht den Drachen zu enttarnen. Doch soll wirklich das charmante Mädchen Ember der gefürchtete Drachen sein? Nie hat er ein schöneres und mutigeres Mädchen getroffen. Plötzlich stellt er alles infrage, was er je über Drachen und den St.Georg Orden gelernt hat...


Wie hat's mir gefallen
Ohne viel Vorgeplenkel wirft die Autorin den Leser zwar fast unbedarft in die Handlung, dennoch fühlt man sich ab der ersten Seite an sehr gut zu recht. Alles beginnt mit der sympathischen Amber, die zusammen mit ihrem Zwillingsbruder einen neuen Lebensabschnitt beginnt.
In diesem Sommer müssen die beiden Drachen lernen, sich den Menschen anzupassen. Was Dante sehr leicht fällt, kostet Ember anfangs einiges an Kraft und Mühen. Nur das Surfen gibt ihr Halt, denn es bringt sie - ähnlich wie das Fliegen - eine Art Rauschzustand. Mir persönlich was es ab und an zu viel Gesurfe, weswegen ich einen halben Punkt abgezogen habe. Aber das ist jammern auf hohem Niveau, denn ich liebe das Buch wirklich sehr.

Das mag einerseits an dem grandiosen Schreibstil und der tollen Erzählperspektive liegen, denn Julia Kagawa erzählt nicht nur einseitig aus Sicht der Drachen, sondern zeigt uns auch die Seite der Widersacher. Dennoch kann man nicht so schnell in Gut und Böse kategorisieren, wenn man es denn überhaupt machen kann. Jeder Seite hat seine dunklen Geheimnisse und seine Vor-und Nachteile und genau liebe ich so. Man muss für sich selbst entscheiden, was gar nicht so einfach ist, den einige Geheimnisse bleiben bis zum Ende des Buches noch ungelüftet. Weswegen man UNBEDINGT und sofort den Folgeband lesen möchte. Ich liebe solche Cliffhanger und offenen Fragen.
Ansonsten ist der Schreibstil gewohnt flüssig, jugendlich und emotional. Moment, wieso denn emotional? Ja, das bringt mich zum zweiten Punkt, wieso ich nämlich das Buch ebenso liebe:

Die Liebesgeschichte. Nein, sie ist nicht kitschig und triefend. Aber sie ist kompliziert. Definitiv. Wie als Leser wissen viel mehr als die Protagonisten, die sich in eine Art Romeo&Julia-Geschichte verstricken, ohne es zu wissen.

Garret, der sonst eher der Mustersoldat ist, erkennt sich selbst nicht wieder. Er muss Ember analysieren und darf sich nicht in sie verlieben. Doch so sehr er versucht dagegen anzukämpfen, er ist Ember restlos ausgeliefert. Aber auch Ember interessiert sich wider aller Logik für diesen besonderen Menschen. Dabei empfinden Drachen doch keine Liebe, sondern eher animalische Anziehung. Doch auch die verschont Ember nicht, denn sie wird von dem geheimnisvollen Riley körperlich gerade so angezogen. Was will ihr ihr innerer Drache damit nur sagen? Für wen wird sich Ember entscheiden oder kann es gar keine Entscheidung geben? Ich kann euch nicht mal sagen, wenn ich lieber mag, denn auch hier trickst die Autorin den Leser aus und bevor man sich versieht, sind beide männlichen Protagonisten einem sehr ans Herz gewachsen.

Alles in allem bietet "Talon 1 - Drachenherz" alles, was ein Reihenauftakt braucht: Action, Geheimnisse, Intrigen, Verrat, Freundschaft und tragische Liebe. Wer Drachen mag, sollte definitiv zugreifen. Das Buch liest sich gaaaanz schnell und man will immer mehr davon.

Cover/Buchgestaltung

Ich liebe alle Cover zu Julia Kagawas (deutschen) Büchern, aber das ist ganz besonders genial. Wieso? Weil ich auf Grün und auch auf Drachen sehr stehe. Perfekte Mischung.

Gut zu wissen

1. Drachenzeit
2. Drachenherz (ET 11.1.16)

Für Fans von
* "Plötzlich Fee"
von Julia Kagawa

* "Dark Elements" von Jennifer L. Armentrout

Fazit
Starke Gefühle, viel Action
und liebenswerte Charaktere lassen das Buch keine Seite lang langweilig werden. Drachenfans kommen voll auf ihre Kosten und werden eine ganz neue Seite, an den fliegenden Fantasywesen erkennen können.
Ich liebe dieses Jugendfantasybuch und kann nicht genug von der Reihe bekommen!

Bewertung 4,5/5

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen