Samstag, 10. Oktober 2015

[Buchempfehlung] Sveta und der Junge aus dem Wald

 Sveta und der Junge aus dem Wald


Ich habe zwar bisher nur hineingelesen, bin aber wirklich begeistert. Bei Selfpublisherromanen bin ich immer vorsichtig, denn nicht alles ist Gold was glänzt. Der Klappentext sprach mich allerdings schon sehr an und es spielt auch noch in Thüringen - yeah.

Der Schreibstil gefällt mir sehr gut und auch der Inhalt spricht mich an. Das Setting ist ganz besonders: es spielt zwar in der Zukunft und es gibt einige technische Neuerungen in der Fortbewegung, aber dennoch gibt es Kerzen und Co. Mir gefällt dieses Prinzip sehr gut, denn es unterstreicht die Trostlosigkeit von Svetas Leben.




Buchbeschreibung:


In einer fernen und trostlosen Zeit:
Die sechzehnjährige Sveta lebt mit ihren Eltern in Berlin. Nachdem ihr boshafter Vater bei seinen Dienstherren in Ungnade fällt, wird er zum Vorsteher eines kleinen Örtchens in der abgelegenen Provinz degradiert und muss die Stadt verlassen. Noch am gleichen Abend kommt es zum Zerwürfnis zwischen Svetas Eltern, woraufhin ihr Vater sofort aufbricht und Sveta gegen ihren Willen mitnimmt. Ohne zu wissen, wohin ihre Tochter verschleppt wird, bleibt die Mutter zurück. In ihrer neuen Heimat »Dunkeltann« wird Svetas Leben von Tag zu Tag trister, bis es eines Morgens zu einer Begegnung kommt, die ihr Leben verändern wird .
..

Mehr Infos gibt es hier


Das eBook gibt es gerade für 0,99€ und das Taschenbuch für 9,95€ .


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen