Donnerstag, 24. September 2015

[Rezension] Ich brenne für dich (Shatter me 3)


Ich brenne für dich

Shatter me 3

 

Autor: Tahereh Mafi
Preis: 16,99 € (Hardcover)
Taschenbuch: 9,99 €
eBook: 8,99 €
Seitenzahl:384
Verlag: Goldmann
Weitere Infos: Hier
Leseprobe: <<klick> 




Inhalt
Omega Point ist zerstört, Juliettes Freunde sind tot. Ob Adam überlebt hat, ist nicht gewiss. Alles was Juliette weißt ist: sie muss kämpfen und das Regime stürzen. Doch um den Oberbefehlshaber besiegen zu können, braucht sie die Hilfe von Warner. Kann sie dem Kommander von Sektor 45 vertrauen? Es scheint, als wäre er ihr einziger Verbündeter und der einzige, der sie verstehen kann. Er, den sie geschworen hat auf ewig zu hassen.


Wie hat's mir gefallen
Die Handlung setzt nahtlos an den zweiten Teil der Reihe an. Juliette muss ansehen, wie Omega Point zerstört wurde und betrauert ihre Freunde. Trotz allem gibt sie nicht auf, bleibt stark und will kämpfen - auch wenn nicht jeder bereit ist dasselbe zu geben.

Es ist unglaublich schwierig diese Rezension zu schreiben ohne zu spoilern, deswegen kann ich fast gar nicht auf die Charakterentwicklung eingehen, denn von einigen war ich überrascht und von anderen enttäuscht. Auch wenn ich zu Anfang kein Warner Fan war, so lernt man ganz neue Seiten an ihm kennen, aber auch Adam zeigt Seiten, die man so an ihm noch nicht kannte. Aber seid euch sicher: es gibt Leidenschaft, Romantik und Szenen, von denen man möchte, dass sie nie enden mögen. Ich habe mit Juliette gelitten, über ihr Verhalten den Kopf geschüttelt, mit ihr Dinge gespürt, geweint und Gänsehaut bekommen. Ja, die Autorin hat es schon drauf eine umfassende, überzeugende, reale und tiefschichtige Liebesgeschichte zu erschaffen.

"Kein Gewehr, kein Schwert, keine Armee, kein König wird jemals mächtiger sein als ein Satz. Schwerter können verletzen und töten, aber Wörter stechen zu und bohren sich in unsere Knochen, wo sie bis in alle Ewigkeit stecken bleiben." (S. 118)
Obwohl der Schreibstil gewohnt flüssig, fesselnd und spannend war, fehlten mir die durchgestrichenen Teile. Auch wenn Juliette dieses Dasein überwunden hat und nun ein neuer stärkerer Mensch ist, so hat sie dennoch Zweifel und private Gedanken. Gerade die durchgestrichenen Teile waren sehr spannend und es war etwas ganz anderes. Schade, dass die Autorin dieses Element nicht bis zum Ende durchzieht, denn ab und an hätte ich mir das schon gewünscht.

Ein wenig enttäuscht war ich von dem finalen Kampf, denn der lief derart glatt und schnell über die Bühne, dass kurz darauf schon das Buch zu Ende war. Schade, hier habe ich mitetwas mehr Theatralik gerechnet, obwohl ich es auch mal gut finde, dass man den Gegner nicht zu Tode quatscht. Aber irgendwie wünscht man sich das dann doch wieder als Leser.
Auch ein Ausblick über Juliettes politische Ziele wäre gut gewesen, denn so recht war mir nicht klar, wieso gerade sie und was sie so anders machen will. Aber nun gut, darum ging es vordergründlich nicht.

Ich hatte zwar hier und da etwas zu meckern, dennoch liebe ich die Fortsetzung und bin recht zufrieden mit dem Ende und allen Entscheidungen. Es fällt mir schwer die Reihe abegschlossen ins Regal zu stellen, weiß aber sicher: diese Bücher werde ich wiederlesen und das muss bei begrenzter Lesezeit schon etwas heißen. Diese Reihe ist voller Gewalt, emotionaler Gedanken, gefühlvoller Taten und schockenden Momenten und hat mir durch und durch gefallen. Zudem bin ich dankbar, dass es kein gewöhnliches Liebesdreieck gab, sondern eines mit Zweifeln, Feuer und Leidenschaft.

Cover/Buchgestaltung
Obwohl ich in der Coverfigur nicht Juliette sehe, liebe ich die Cover einfach. Es ist düster und doch zart, genauso wie Juliette.

Gut zu wissen
3. Ich brenne für dich
Dazu gibt es folgende Kurgeschichten: "Zerstöre mich" und "Vernichte mich"
 
Für Fans von
* "Legend"
von Marie Lou
* "X-Men" (Film/Comic)


Fazit
Der Trilogieabschluss war insgesamt emotionaler und weniger actiongeladen als vermutet, hat mir dennoch insgesamt sehr gut gefallen. Die Autorin schafft wunderbare zwischenmenschliche Beziehungen, die so echt wirken, dass sie gar nicht erfunden sein können.
Wer die Reihe noch nicht kennt, sollte unbedingt zugreifen, denn sie ist eine der bewegendsten Dystopien auf dem aktuellen Buchmarkt.


Bewertung 4/5 

 

Kommentare:

  1. Ich stimme dir in vielen Teilen zu. Mir haben auch die durchgestrichenen Teile gefehlt und trotzdem war das Buch sprachlich so herausragend wie seine Vorgänger - etwas ganz Besonderes. Leider muss ich für mich persönlich sagen, dass es nach Band 1 nur noch Berg ab ging. Mit jedem Folgeband war ich unzufriedener. An den unglaublich guten, spannenden und düsteren ersten Band kommen sie einfach nicht heran. Aber wie du schon sagst: mir dem Ende kann man sich durchaus anfreunden.
    Das Zitat hast du schön ausgewählt :)

    Liebe Grüße, Nicole von https://nicolesbibliothek.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Band 1 war unumstritten der beste Teil - da hast du recht

      Löschen