Mittwoch, 12. August 2015

[Rezension] Morgentau - Die Auserwählte der Jahreszeiten


Morgentau


Die Auserwählte der Jahreszeiten (1)

 

Autor: Jennifer Wolf
Preis: 4,99 € (Taschenbuch)
eBook: 3,99 €
Seitenzahl: 272
Verlag: Impress (Carlsen)
Mehr Infos: hier






Inhalt

Die Erde liegt unter einer dicken Schneedecke, Eis und Kälte herrschen überall. Nur noch ein kleiner Landfleck ist bewohnbar, wo die Erdgöttin Gaia die letzten ahnungslosen Menschen angesiedelt hat. Hier lebt auch Maya Jasmine Morgentau, eine der göttlichen Hüterinnen. Alle hundert Jahre wird unter ihnen eine Auserwählte dazu bestimmt, das Gleichgewicht der Natur aufrechtzuerhalten. Sie darf die vier besonderen Söhne der Gaia kennenlernen, den Frühling, den Sommer, den Herbst und den Winter. Für einen muss sie sich entscheiden und sich ein Jahrhundert an ihn binden. Doch jeder der Söhne hat seine Stärken und Schwächen. Sollte Maya die Auserwählte werden, für wen würde sie ihr Leben hergeben?   Quelle

Wie hat's mir gefallen
Ich gestehe, ich hatte Einstiegsprobleme und kam nur schwer in den holprig geschriebenen Einstieg hinein. Alles wird hastig erzählt und die Autorin rennt nur so durch die Zeilen. Doch dann Stück für Stück findet man sich in der Handlung zurecht, wird eins mit den Zeilen und den Figuren und man klebt nur so an den Zeilen.

Die Grundidee des Jugendromans ist wirklich süß, obwohl mir hier und da doch mehr Hintergrundinformationen über die Vergangenheit der Menschheit fehlte. Da mehr die Liebesgeschichte als die verstorbene Welt im Vordergrund stand, störte ich mich nicht zu sehr daran und versuchte mit der rothaarigen und guterzogenen Protagonistin zu sympathisieren. Anfangs scheint Maya eher farblos, später wird sie trotzig und kindisch, doch gegen Ende wird sie ein wenig erwachsener. Ich war überrascht, dass sie die Protagonistin sich von durchsichtig, zu aufmüpfig-pubertierend hin zu reumütig verändert, denn normalerweise gibt es nur eine Wandlung. Es ist irgendwie erfrischend, denn das hätte ich so nicht erwartet.
Maya ist so verständnisvoll und will es allen Recht machen, aber dann sind da doch diese unbezwingbaren tiefen Gefühle, die sie völlig emotional handeln lassen. Ja, genau dies mochte ich so an ihr. Sie liebt, handelt wider der Vernunft und kämpft (wenn auch recht spät) für ihre Liebe.

In anderen Punkten ist die Handlung leider etwas vorhersehbar. Ich denke jeder Leser weiß nach wenigen Seiten, in wen sich Maya verliebt. Ob das Ende perfekt ist oder nicht: mir hat es gefallen. Es ist kein gewöhnlicher 0815-Kitsch, denn die Autorin fand den Mut für ein etwas anderes Ende und überraschte mich dadurch umso mehr. Ich habe mich in das magische Ende verliebt, denn genau das passt zu diesem Fantasyjugendroman.

Letztendlich will ich nur ein paar Worte über den Schreibstil verlieren, der zu Anfang zwar holprig ist, aber gegen Ende immer fließender, angenehmer und emotionaler wird. Man merkt deutlich, dass sich die Autorin gegen Ende des Werkes wirklich Zuhause in ihrer erschaffenen Welt gefühlt hat. Deswegen erwarte ich einen starken zweiten Teil, sowohl inhaltlich als auch vom Schreibstil her. Und naja: ich bin auch neugierig, wie es in der Welt der vier Jahreszeitenmänner weitergeht.


Cover/Buchgestaltung
Obwohl mir ein "real Redhead" lieber gewesen wäre, finde ich das Cover bezaubernd und sehr passend. Es spoilert nicht zu schlimm und ist einfach mädchenhaft und wunderschön.
Gut zu wissen

1. Morgentau. Die Auserwählte der Jahreszeiten
2. Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten

Für Fans von

* "Pantrilogie" von Sandra Regnier
* "Märchenhaft erwählt" von Maya Sherperd


Fazit
 
Auch wenn ich mir hier und da mehr Tiefe gewünscht hätte, bin ich von der Grundidee und dem Inhalt des Buches begeistert. Gerade das Ende mischt die sonstige Vorhersehbarkeit mit einem Schlag weg und haut den Leser emotional um. "Morgentau - Die Auserwählte der Jahreszeiten" ist ein wundervoller und magischer Beginn einer Reihe und gleicht einem modernen Märchen.


Bewertung 4/5 Punkte



1 Kommentar:

  1. Hallöchen,

    das scheint ja mal einen Eintrag auf meine Wunschliste wert zu sein.

    Danke für die schöne Rezension!

    Liebe Grüße
    Miriam

    AntwortenLöschen