Montag, 31. August 2015

[Kinderbuch] Es muss nicht immer neu sein

Kennt ihr noch die alten Kinderbücher von früher?

 

Ich habe früher alle Bücher gelesen, die meine Oma als Kind las. Sei es Theodor Storms "Der kleine Häwelmann", oder die Schildkrötpüppchen Bücher oder aber die alten Märchenbücher (die, mit den grausamen ungeschönten Enden).

Geht man heute in die Buchhandlung, grabschen kleine Fingerchen leider nur nach bunten blinkenden Büchern und die Klassiker bleiben im Buchladen oder in der Bibo vergessen.Vielleicht kann ich euch in nächster Zeit einige Kinderbuchklassiker schmackhaft machen oder euch einfach an eure Kindheit erinnern.

Derzeit lese ich wieder die tolle Kinderbuchreihe aus Kindertagen - "Nesthäkchen" von Else Ury - da ich herausgefunden habe, dass es zu den 9 Teilen, die man so kannte, nun einen zehnten lange nicht veröffentlichten Teil gibt, der tatsächlich Band 4 ist (hier gibt es mehr dazu).

Die Bücher handeln von Annamerie Braun, dem Nesthäkchen in der wohlbehüteten Arztfamilie. Sie wächst mit Puppen auf und erzählt Stück fü. Stück ihre Geschichte bis hin zum weißen Haar.
Der Schreibstil ist teilweise ulkig und sicher nicht konventionell, aber immer liebevoll und unterhaltend. Ich liebe die Bücher und freue mich sehr darauf sie Stück für Stück nochmal lesen zu dürfen.

Kommentare:

  1. Hi Ingrid!

    Ohhhh, Nesthäkchen ♥ Das hab ich allerdings damals nicht gelesen, da kenne ich nur die Serie. Mir fällt da auch "Goldlöckchen" ein - das war auch so eine Reihe um ein Mädchen - das ging in den Bänden von ihrer Kindheit bis sie geheiratet hat. Kennst du das auch?

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  2. I love the post ! Have a nice day:)

    www.bloglovin.com/blogs/printed-sea-3880191

    AntwortenLöschen