Samstag, 7. März 2015

[Rezension] Frostherz - Mythos Academy 3


Frostherz


Mythos Academy3

 

Autor: Jennifer Estep
Preis: 14,99 € (broschiert)
eBook: 11,99 €
Seitenzahl: 432
Verlag: Piper
Weitere Infos: Hier
Leseprobe: <<klick>>




Inhalt
Mal wieder wird Gwen mit einem gefährlichen Auftrag in die Welt geschickt: Sie muss den Helheim-Dolch noch vor den Schnittern finden und ihn sicher bewahren. Wird das letzte Siegel an Lokis Gefängnis gebrochen, so wird nicht nur der grausame Gott Loki frei sein, sondern erneut der Chaoskrieg entfachen.
Einzig das alte Tagebuch iher Mutter und ihre Gypsy-Gabe stehen ihr zur Seite, denn von ihren Freunden kann Gwen gerade wenig Hilfe erwarten. Daphne hasst ihre erworbenen Heilkräfte und lässt ihren Unmut darüber an ihren Freunden aus. Zudem trachtet ein unbekanntes Mädchen mit einer Loki-Maske Gwen nach dem Leben. Wie sie aus dem Schlammassel nur wieder herauskommen soll?

Wie hat's mir gefallen

Glaubt mir, es geht atemberaubend und wahnsinnig spannend weiter. Wer Band 2 nicht so mochte, sollte unbedingt bis zu "Frostherz" durchhalten, denn die Suche nach dem Helheim-Dolch ist spannender, als es zunächst klingt.
Alles beginnt mit einem blutigen Schnitterangriff, der grausamer und verlustreicher kaum sein könnte.

Nach diesem Angriff muss Gwen in der Gedankenwelt von Preston nach Antworten suchen, doch so leicht ist es nicht. Zudem gibt es dieses geheimnisvolle und grausame Schnittermädchen mit der Lokimaske, die als direkter Gegenspieler von Gwen eingeführt wird. Gerade dieser neue Gegenspieler bringt frischen Wind in die Handlung. Aber es gibt auch ein Wiedersehen mit alten Bekannten, denn ein gewisser Fenrirwolf will einfach nicht von Gwen ablassen.

So sehr sich die Handlung zuspitzt, so wenig will ich darüber berichten. Lest es selbst nach. Doch nicht nur der Plot bleibt spannend, auch die Charaktere entwickeln sich positiv weiter. Besonders gefiel mir, dass Nickademes aus seinem Schneckenhaus schlüpft und man mehr über ihn und seine Vergangenheit erfährt.
Die verzwickte Beziehung zu Logan bleibt spannend. Ja, sie können nicht zusammen sein, obwohl sie es wollen - das ist definitiv ein alter Schuh! Stört mich gar nicht, denn Jennifer Estep gibt dem Leser genau das was er will: Sehnsucht. Sie spielt mit den Gefühlen von Gwen (und denen des Lesers) so geschickt, das man völlig vergisst, dass man solch eine Liebesgeschichte schon so oft vorher in anderen Büchern gefunden hat.

Leider muss ich es immer wieder betonen: der Schreibstil ist nicht meine Welt. Auch wenn die ständigen Wiederholungen es Lesern leicht machen sich einzufinden, die nicht direkt alle Bücher hintereinander lesen, so nervt es aufmerksame Leser durchgehend. Gerade durch die vielen Wiederholungen wirkt Gwen naiver, als sie ist und es tut mir wirklich immer sehr Leid, wenn ich dieser tollen Geschichte wegen des schlechten Schreibstils Punkte abziehen muss.

Alles in allem ist es eine tolle Fortsetzung, die alles beinhaltet: actionreiche Szenen, traurige Momente, auswegslose Liebe und Freundschaft. Man merkt deutlich, dass die Autorin auf den finalen Band hinarbeitet und sich die Konflikte zusehends zuspitzen. Sieht man mal von dem Schreibstil und einigen Logikfehlern ab (Die Akademieschüler werden ihr Leben lang auf Schnitterkämpfe vorbereitet und doch lassen sie sich immer wieder niedermetzeln), kann man viel Spaß mit dem Buch haben! Wer die Reihe bisher mochte, wird dieses Buch lieben.


Cover/Buchgestaltung
 

Eigentlich finde ich es ganz chic, dass alle Bücher so gut zusammen passen, aber andererseits nervt es mich ein wenig, dass die Cover so nichtssagend sind. Man kann die jeweiligen Bücher nicht wirklich unterscheiden, wenn man sie lediglich betrachtet und das finde ich ein wenig schade.

Gut zu wissen 

1. Frostkuss
2. Frostfluch
3. Frostherz
4. Frostglut
5. Frostnacht
6. Frostkiller


Für Fans von
* "Vampire Academy"
von Richelle Mead
* "Obsidian" von Jennifer L. Armentrout

Fazit
Auch in "Frostherz" geht es spannend weiter und Gwen muss sich erneut beweisen, Mut aufbringen und um ihr Leben kämpfen. Doch auch in Liebesdingen muss das junge Gypsymädchen kämpfen und gerade das mochte ich in diesem Teil mal wieder sehr.
Weniger mochte ich den gleichbleibend enttäuschenden Schreibstil, an den ich mich aber langsam gewöhne. Wer darüber hinwegsehen kann, wird viel Freude an dem Buch haben.


Bewertung 4/5

Kommentare:

  1. Hi :-)
    Deine Rezension zu dem Buch finde ich klasse! Ich habe bis jetzt nur den ersten Teil gelesen, aber das hört sich ja gut an. Klar die Wiederholungen sind nervig, aber dafür finde ich die Geschichte einfach zu spannend/interessant. Außerdem mag ich Gwen und Logan. :-)
    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Sie wiederholt sich halt ANDAUERND. Das ist wirklich nervtötend. Dennoch finde ich hat die Reihe einfach diese gewisse Begeisterungsfähigkeit, die dafür sorgt, dass man einfach immer weiterlesen möchte. :) Hast du auch schon die 3 Kurzgeschichten gelesen, die dazu gehören? Vor allem "Spartan frost" vor Band 6 würde ich dringend empfehlen, ist echt erfrischend.

    Liebste Grüße,
    Nazurka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh nein, die Kurzgeschichten kenne ich leider noch gar nicht, muss ich mir unbedingt holen.

      Ja, trotz der Wiederholungen liebe ich die Reihe. Komisch,oder? ;)

      Löschen