Montag, 2. Februar 2015

[Monatsrückblick] Januar - 10 Bücher + 1 Hörbuch


Im Januar habe ich wirklich eine Menge gelesen, aber auf dem Bild fehlen einige eBooks und auch die Bibo-Bücher, denn die habe ich schon wieder zurückgegeben.


Durch den vielen Schnee komme ich viel zum Lesen zur Zeit, aber meine Rezensionen habe ich etwas vernachlässigt.
Gestern habe ich mir viel zeit zum Rezensieren genommen: euch erwarten im Februar einige spannende Buchvorstellungen. Seid gespannt ;)


Auch eine Gastrezension wird es bald geben.









Meine gelesenen Bücher diesen Monat:

* "Endgame. Die Auserwählten" von James Frey 4/5
* "Nightmares. Die Schrecken der Nacht" von Jason Segel  4/5
* "Das Ornament - Auf den Spuren der Macht" von Ulrike Münch 3,5/5
* "Marienkäfertage" von Uticha Marmon 4,5/5
* "Nur eine Stimme entfernt" von Nancy Salchow 2,5/5
* "Vor uns das Leben" von Amy Harmon 5/5
* "Saeculum" von Ursula Poznanski 4/5
* "Mythos Academy 1 - Frostkuss" von Jennifer Estep 4,5/5

Das macht acht rezensierte Bücher - yeah.

Gelesen und nicht rezensiert:

* "Mythos Academy 2 - Frostfluch" von Jennifer Estep
* "Cherryblossom 1" von Mina Kamp
* "Ich bin Nummer Vier" von Pittcaus Lore  [Hörbuch]

Das sind zehn gelesene Bücher plus ein Hörbuch. Wahnsinn, oder? Man merkt, dass es draußen schneit und ich nicht rauskann :D.

Top des Monats: Vor uns das Leben von Amy Harmon (5/5)


Das Buch hat mich umgehauen. Weil es altbekannte Themen neuartig und sehr berührend aufgreift. Ich habe geweint, gelacht und mitgefiebert.
Fazit
Ich gebe eine klare Leseempfehlung an alle, die ein Buch über Liebe, Mut, Verzweiflung und Freundschaft lesen wollen, denn die Geschichte über Ambrose, Bailey und Fern ist emotional, packend und bewegend. Sie handelt von verletzten Gefühlen, Stolz, Verlust, Tod und Kraft, aber auch von Freundschaft, Liebe und innerer Schönheit.
Ich hatte viel Spaß beim Lesen, obwohl ich viel geweint habe.


Hier gelangt ihr zur vollständigen Rezension.







Flop des Monats: Nur eine Stimme entfernt von Nancy Salchow (2,5/5)




Ne, da hab ich echt mehr Raffinesse und Wendungen erwartet. Es ist einfach nichts passiert. Schade


Fazit
Auch wenn mich das Ende zu "Nur eine Stimme entfernt" absolut nicht überzeugen konnte, so hatte ich beim Lesen der kurzweiligen Kapitel viel Spaß. Ganz im Stil von Telefonaten und Briefen gibt es keinen langweiligen Erzähler, sondern nur direkte Gespräche zwischen den Protagonisten. Wer leichte Unterhaltung für Zwischendurch sucht, ist hier genau richtig.


Die vollständige Rezension gibt es hier.



Hat mich am meisten überrascht: Saeculum von Ursula Poznanski


Wow, vielleicht werde ich doch noch ein Thriller-Fan - das war ja mal ein geniales Buch.
Ich muss unbedingt mehr von der Autorin lesen. Habt ihr Empfehlungen?



Fazit
"Saeculum" ist nicht nur ein absolut spannender und realwirkender Thriller im YoungAdult- Genre, es überzeugt zudem mit einem atemraubendem Schreibstil, der die verfahrene Situation so echt wirken lässt. Trotz des leicht vorhersehbarem Ende, hatte ich viel Spaß und teilweise Herzrasen, weil alles so spannend, verzwickt und finster war.

Hier gibt es meine vollständige Rezension.



Was habe ich von meinem Lesevorhaben gelesen?

Ja okay, ich habe nur "Endgame" und "Das Ornament" gelesen, aber auf den Rest hatte ich keine Lust.
Die Sperrfrist für "Big Game" ist etwa störend, dass ich es erst im Februar lesen werde.

Welches Buch liegt zu Unrecht auf meinem SuB?







Was bringt der Februar?

Im Februar erscheinen unglaublich tolle Bücher, u.A.:

* "Reckless 3 - Das goldene Garn" von Cornelia Funke (20.Februar)
* "Die Buchspringer" von Mechthild Gläser (16.Februar)
* "City of Heavenly Fire - Chroniken der Unterwelt 6" von Cassandra Clare
* "Atlantia" von Ally Condie (11.Februar)
* "Das Jahr, in dem ich dich traf" von Cecelia Ahern (19.Februar)

Zum Glück hab ich Anfang März Geburtstag und kann mir einiges davon wünschen, sonst würde ich wohl arm werden.



Auf Welche Bücher freut ihr euch am meisten?

Kommentare:

  1. Huhu.

    Toller Lesemonat. Von den Büchern habe ich nur Vor uns das Leben gelesen, ich fand es ganz ok :) Mir persönlich wurde zu sehr auf Mitleid gemacht und das ist ein Ding das ich weder im wahren Leben noch in Büchern mag :D

    Marienkäfertage möchte ich mir auch noch kaufen, das klingt so toll :)
    Und Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe liegt seit ein paar Tagen auf meinem SuB :)

    LG Dinchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe MUSS ich endlich mal lesen, aber irgendwie hab ich derzeit keine Lust darauf. Dabei würde es doch sehr zur kalten jahreszeit passen. Komisch manchmal...

      Löschen