Donnerstag, 27. November 2014

[Rezension] Onyx - Schattenschimmer (Obsidian 2)


Onyx (Obsidian 2)

Schattenschimmer


 

Autor: Jennifer L.Armentrout
Preis: 19,99 € (Hardcover)
eBook: 13,99€
Seitenzahl: 464
Verlag: Carlsen
Mehr Infos: hier 




Inhalt

"Onyx" startet direkt nach dem Ende von "Obsidian": Katy spürt das immerwehrende Band zwischen Daemon und ihr. Seit der Heilung sind die zwei miteinander verbunden, doch Katy ist damit alles andere als zufrieden. Sie traut weder ihren noch Daemons Gefühlen, schiebt alles auf das magische Band und versucht Abstand zu wahren. Doch wie soll man Abstand wahren, wenn auf einmal neue Fähigkeiten auftauchen, die ein Mensch niemals besitzen dürfte? Und weil es noch nicht kompliziert genug ist, taucht ein Neuer in der Schule auf, der absolut an Katy interessiert ist.

Wie hat's mir gefallen
Ehrlich gesagt, beginnt Band 2 der Reihe etwas schnarchig. Katy verfällt in den typischen Protagonistenrhythmus: 'Er liebt mich nicht. Ich bin nicht gut genug. Die Gefühle sind nicht echt.', den man nicht nur schon bei so vielen Charakteren miterleben musste, sondern auch schon in und auswendig kennt. Gott sei Dank, hält diese Phase nicht allzulang an und das Buch entwickelt sich zu einem absoluten Pageturner. Denn Katy entdeckt Kräfte, die sie nicht haben dürfte. Daemon will ihr helfen damit umzugehen, doch Katy sucht sich anderweitig Hilfe, was ihn nicht nur sehr schmerzt, sondern die Beiden auch noch weiter auseinanderbringt. Zudem gibt es da den Neuen an der Schule, der offensichtliches Interesse an Katy zeigt.

Hach ich liebe die Geschichte und ich hab auch nichts gegen ein Gefühlschaos - schließlich geht es jedem irgendwann mal so und mal im Ernst: Daemon würde uns doch alle durcheinander bringen. Nachdem Katy ihre anfängliche nervige Phase überwunden hatte, konnte ich das Buch gar nicht mehr aus den Händen legen. Wirklich! Ich werde auch gar nichts mehr weiter zum Inhalt sagen, außer: es geht sehr sehr spannend weiter und die Lage spitzt sich zu. Egal ob in Alien- oder in Liebesdingen.

Liebe, das ist wohl das A und O in den Büchern. Oder doch eher Leidenschaft? Was fühlt die Buchnärrin Katy eigentlich für den Loverboy Dameon? Kann sich Daemon überhaupt fest binden? Würde er sich für einen Menschen entscheiden und dafür den Ausschluss von seinen Brüdern und Schwestern riskieren? Es ist gar nicht so leicht und deswegen kann ich auch teilweise Katys Zweifel verstehen. Das sie sich aber in Dates mit einem anderen flüchtet, das verzeih ich ihr nicht so schnell - Misstrauen gegenüber Daemon hin oder her. Aber was wäre dieses Buch ohne eine chaotische Fahrt durch die Gefühlsachterbahn?!

Katy bleibt weitesgehend sympathisch, denn sie versucht selbst mit ihren Problemen und ihren neuen Kräften klarzukommen. Sie ist mutig und kämpferisch und steht für ihre Liebsten ein - das finde ich sehr bewundernswert. Leider erinnert sie stellenweise an die an sich zweifelnde Bella. Ich hoffe sehr, dass sie dieses Stadium bald überwinden wird.
Auch Daemon wächst mir immer mehr ans Herz und er gibt sich wirklich Mühe sich zu ändern. Hoffentlich wird kein Weichei aus ihm - das würde einfach nicht passen. Doch seit 'Onyx' gibt es noch einen zweiten männlichen Part. Um ehrlich zu sein hatte ich von Anfang an ein schlechtes Gefühl bei ihm und ich wurde nicht recht schlau aus den vielen scheinbaren Zufällen und Geschehnissen. Was es damit auf sich hat und wer der junge Mann ist? Das müsst ihr selbst nachlesen, sonst verderbe ich euch jede Menge Lesesspaß.

Das ich die englische und die deutsche Fassung gelesen hab, kann ich auch ein paar Worte zum Schreibstil erwähnen. In beiden Fassungen ist der Stil lustig, fließend, jugendlich und fesselnd, allerdings sind einige Übersetzungen dabei, die einfach nicht recht passen wollen. Daemon nennt Katy "Kitten", wegen der Namensähnlichkeit. Das zwar ins deutsche richtig übersetzte "Kätzchen" will einfach nicht passen, denn es klingt viel verschmuster als das aufreizende "Kitten". So gehen leider bei einigen Phrasen durch die Übersetzungen der Witz (und vor allem der Wortwitz) verloren, was ich ein wenig schade fand. Wer gerne auf Englisch liest, darf sich die Originalfassung keineswegs entgehen lassen!

Alles in allem kann "Onyx" zwar nicht mit "Obsidian" mithalten, dennoch habe ich mit Katy mitgefiebert, gelacht und mal wieder ständiges Herzklopfen gehabt. Die Autorin schreibt derart detailliert ohne zu viele Worte zu benutzen, derart realistisch und emotional, dass ich mich direkt in das Geschehnis hineinversetzt fühle. Katy ist nicht nur eine Protagonisten, sie ist meine Freundin, meine Vertraute, meine Gleichgesinnte. Ich bin sehr sehr gespannt, wie es mit Teil 3 weitergeht, denn ich bin absolut süchtig nach dieser Reihe.

Cover/Buchgestaltung

Das Deutsche Cover ist so viel hübscher als das amerikanische! Es ist so bezaubernd, mädchenhaft und wunderschön und passt perfekt zum Cover von "Obsidian".
Zudem ist es haptisch auch eine Freude, denn es fühlt sich zugleich matt und weich an, dass man es die ganze Zeit streicheln möchte.

Gut zu wissen
2. Onyx - Schattenschimmer
3. Originaltitel: Opal
4. Originaltitel: Origin
5. Originaltitel: Opposition

Für Fans von
* Obsidian von Jennifer L. Armentrout
* Touched von Corinne Jackson


Fazit

Nach einem leicht faden Einsteig entführt Jennifer L.Armentrout ihre Leser in eine Welt voller Gefahren, Emotionen und Mysterien. Dieses Buch kann man einfach nicht aus den Händen nehmen, weil man wissen will, was es mit Katys Kräften auf sich hat, wer der Neue ist und vor allem: für wen sich Katy schlussendlich entscheiden wird. Jugendfantasy vom Feinsten!
Einen Punkt Abzug gab es leider bei der nicht immer stimmigen Übersetzung. Wer sich nicht vor englischen Büchern scheut, sollte unbedingt auch zur Originalfassung greifen.

Bewertung 4/5

Kommentare:

  1. Ich habe auch bereits die englische Ausgabe gelesen und nun auch die deutsche hier. Hm, was du beschreibst, dass Katy sich denkt, "Ich bin nicht gut genug für ihn", ist mir gar nicht aufgefallen. Ich denke nicht, dass sie sich für nicht gut genug hält, sondern seine Gefühle einfach nur für künstlich erzeugt hält.
    Ich hab auch total an dem Buch geklebt und werde den nächsten Teil auf jeden Fall bald verschlingen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin suuper gespannt, wie es weiter geht.

      Löschen
  2. Ich fand Onyx in einigen Dingen sogar besser als Obsidian, da vor allem Daemon mir im ersten Teil stellenweise unglaublich auf die Nerven gegangen ist. Dagegen haben mir die Schlagfertigkeiten zwischen Daemon und Katy sehr gefehlt. Trotzdem mochte ich die Fortsetzung sehr :)

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ging vielen so,d ass sie Band 2 besser fanden ;) Ich freu mich sehr auf Band 3

      Löschen
  3. Huhu,
    ich hab jetzt nur dein Fazit gelesen, weil ich Band 1 noch auf SuB habe und mich nicht selber spoliern wollte ^^ Aber ich habe totale Lust Band 1 und dann auch hoffentlich Band 2 zu lesen, deine Rezi macht auf jeden Fall Mut :)

    Übrigens finde ich deinen Blog und deine Rezensionen sehr schön und angenehm. Folge dir schon eine Weile, bin aber sonst eher eine der stillen Leserinnen :)

    Liebe Grüße Ela
    (www.elasleselounge.blogspot.de)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahh, danke. Ich werd ganz rot. Ich schau gleich mal bei dir vorbei

      Löschen