Donnerstag, 22. Mai 2014

[Rezension] Aria&Perry 3 - Geborgen. In unendliche Weite

Titel: Geborgen. In unendliche Weite

Aria & Perry 3


Autor: Veronica Rossi
Preis: 17,95 € (Hardcover)
ebook: 12,99 € (kindle)
Seitenzahl: 432
Verlag: Oetinger
Mehr Infos: Hier







Inhalt
Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt: die Ätherstürme beginnnen immer schlimmer zu werden, doch die rettende blaue Stille scheint noch weit entfernt. Doch Aria und Perry müssen nicht nur gegen die Naturgewalt ankommen, denn auch in den eigenen Reihen brodelt es und die Menschen bekämpfen sich gegenseitig um ihr Ziel zu erreichen. Zum Glück halten Aria und Perry zusammen, denn nur gemeinsam können sie die vielen Hürden die ihnen das Schicksal in den Weg stellt, überwinden. 

Wie hat's mir gefallen
Ich muss gestehen, ich habe ein wenig gebraucht, um mich wieder in die Handlung einzufinden. "Gebannt" und "Getrieben" habe ich vor langer Zeit gelesen und konnte mich nicht mehr an alles erinnern. Doch nach und nach konnte ich wieder mit Aria mitfiebern und mich in Perrys Gedankenwelt verlieren. So sehr man sich über die Wiedervereinigung freut, so schnell beginnen erneut die Probleme: die Ätherstürme werden immer schlimmer und gefährdet damit das bisherige Leben. Es gibt nur einen Ausweg: die Blaue Stille. Aria und Perry würden alles tun, um ihr Volk und ihre Liebsten zu retten, doch dabei gehen sie einen verheerenden Handel ein...

Ich liebe diese Reihe einfach, denn ich mag einerseits die dystopischen Elemente, andererseits die Liebesgeschichte zwischen den Beiden. Sie ist so rein, intensiv und emotional, das man fast ein bisschen neidisch werden kann. Man kann die tiefe Liebe wirklich spüren und absolut nachempfinden, wie selten in einem Jugendbuch. Gerade der Schreibstil fördert diesen Eindruck, denn die Kapitel sind wie gewohnt abwechselnd aus der Sicht von Aria und aus Perrys Sicht beschrieben, sodass man in beide Köpfe hineinschauen kann. Tatsächlich kann ich nicht sagen, welche Szenen ich lieber mochte, da beide Protagonisten so unglaublich sympathisch sind.

Doch Aria und Perry sind nicht nur sympathisch, sondern haben sich auch in diesem Buch weiterentwickelt. Aria ist so einer starken Anführerin herngewachsen, die für sich und ihre Ideale einsteht und für ihre Ziele kämpft. Perry hingegen ist nicht mehr ganz so wild und zeigt nun offen seine Gefühle für Aria, was ich wirklich sehr mochte. So lange habe ich auf das 'L-Wort' gewartet und befürchtet, dass der in sich gekehrte Wilde es nie sagen wird.

Und wer jetzt denkt: "Gott, ist das ein kitschiges Buch oder was?", der täuscht sich gewaltig, denn so viel Action wie in "Geborgen" gab es selten in der Aria&Perry Reihe. Spannungsgeladene Szenen, aber auch traurige Abschiedsmomente geben dem Buch das gewisse Etwas und lassen den Leser förmlich am Buch kleben.

Cover/Buchgestaltung

Das Buch ist wunderschön, geheimnisvoll und verheißungsvoll. Das Rot zeigt, dass der Äther immer Näher rückt und die Gefahr immer deutlicher wird. Aber man kann das Rot auch mit Hingabe, Liebe und Leidenschaft verbinden - was definitiv zu den beiden Protagonisten passt. Ich liebe das Cover!

Gut zu wissen

1. Gebannt. Unter fremden Himmel.
2. Getrieben. Durch ewige Nacht
3. Geboren. In unendliche Weite

Kurzgeschichten zur Buchserie:
* "Roar und Live - Under the never sky"
* "Brooke - An under the never sky story"

Fazit

Nach kurzen Einfindungsproblemen beginnt eine wundervolle, spannende und emotionale Reise mit Aria und Perry zur Blauen Stille. Das fulminante Ende war genau nach meinem Geschmack und konnte mich vollends überzeugen. Schuld daran ist auch der jugendliche Schreibstil, der absolut gelungen und fesselnd ist.

Bewertung 4/5


Kommentare:

  1. Ich bin total begeistert von dem Buch *-* Von mir gabs 5 Punkte, und damit bin ich sparsam :D Hach, so eine tolle Trilogie...
    Liebe Grüße,
    Svenja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mochte es auch, aber mir fiel der Einstief so schwer

      Meega tolle Trilogie

      Löschen