Donnerstag, 17. April 2014

[Rezension] Sternschnuppen Träume von Julie Leuze

Titel: Sternschnuppen Träume

 

Autor: Julie Leuze

Preis: 14,99 € (Hardcover)
eBook: 13,99 €
Seitenzahl: 352
Verlag: Egmont Ink
Weitere Infos: Hier








Inhalt
Nick und Svea - beide haben tiefe dunkle Geheimnisse, beide wissen, dass sie keine gemeinsame Zukunft haben und doch werden sie voneinander angezogen.
Als Svea an einem sternenklaren Himmel am Strand liegend eine Sternschnuppe sieht, ist ihr klar: dies wird eine besondere Nacht. Auch wenn Nick ein Filou ist und einen hohen Frauenverschleiß hat, kann sie nicht anders, als ihn an diesem magischen Abend zu küssen. Beide wissen: es ist etwas Besonderes. Doch haben die Beiden eine Chance?

Wie hat's mir gefallen
Auf der Suche nach einem Frühlingsbuch, bin ich bei "Sternschnuppen Träume" hängen geblieben und konnte mich kaum loseisen. Svea steht ein schreckliches Schuljahr voller Geheimnisse bevor. Zum Glück ist da ihre beste Freundin, die sie verrückterweise mit dem Casanova Nick verkuppeln will. Nick, charmant, sexy und immer auf der Suche nach einer neuen Frau, ist nicht halb so oberflächlich wie alle denken, denn auch er birgt ein dunkles Geheimnis in sich. Vielleicht war es mehr als nur ein Zufall, dass die Beiden an einem romantischen Abend aufeinander treffen. Aber was ist, wenn der Abend zu Ende ist?

Ich war total begeistert von dem Roman, denn ich liebe es, wenn es kompliziert ist und sich die Protagonisten zieren. Svea und Nick fühlen sich voneinander angezogen und können nur noch aneinander denken, doch äußerlich geben sie sich kühl und zurückweisend. Dabei spürt man richtig die Funken fliegen - ich konnte gar nicht aufhören zu lesen.

Neben der schönen Liebesgeschichte, mochte ich vor allem die Charaktere und das"Drumrum". Svea will Meeresbiologin werden und engagiert sich für Heuler. Nick liebt das Meer, geht gerne kitesurfen und versucht sich abzulenken. Die Geheimnisse beider werden Stück für Stück gelüftet, bis das der Leser schließlich erahnen kann, welches Schicksal die beiden ertragen müssen. Das hat es nochmal spannender und vor allem tiefgründiger gemacht. Während des Lesens habe ich mich oft mit dem Thema "Strafe" und "Bestrafung" beschäftigt und meine Ansichten etwas verändert.

Abgerundet wird der spannende Inhalt von einem fesselnd- jugendlichem Schreibstil, der zugleich leicht und fließend, aber stellenweise auch sehr nachdenklich ist. Ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen. So langsam gewöhne ich mich auch daran, dass Sex in Jugendbüchern anscheinend immer wichtiger wird und finde auch diese Szenen langsam nicht mehr ganz so unpassend.
Alles in allem ein sehr schönes Jugendbuch!

Cover/Buchgestaltung

Das Buch ist, wie "Der Geschmack von Sommerregen", eingebunden. Das Hardcoverbuch ist nicht steifm dennoch stabil und lässt sich super gut lesen. Das Covermotiv ist romantisch und sehr schön mädchenhaft gestaltet. Ich wollte es nur aufgrund des Coverbildes lesen!

Gut zu wissen
Das Buch ist in sich abgeschlossen, was mir wirklcih sehr gefallen hat. Wer etwas anderes von der Autorin lesen möchte, sollte "Der Geschmack von Sommerregen" unbedingt zur Hand nehmen.

Für Fans von
* "Der Geschmack von Sommerregen" von Julie Leuze
* "Beautiful Disaster" von Jamie McGuire

Fazit

Die Autorin präsentiert nicht nur eine schöne Liebesgeschichte mit alltäglichen Problemen, sondern kreiert einen Jugendroman voller Emotionen, dunkler Geheimnisse und Problemen, denen sich nicht jeder Jugendliche beim Erwachsen werden stellen muss. Traumhaft schön!

Bewertung 4,5/5

Kommentare:

  1. Hey!
    Ich liebe das Buch auch :) Das erste Werk der Autorin war schon richtig klasse, aber Sternschnuppenträume ist noch ein kleines bisschen besser. Vor allem Svea und Nick sind mir richtig ans Herz gewachsen. Freue mich auf weitere Bücher von Julie Leuze :)
    Schöne Rezension!
    Liebe Grüße,
    Ebru

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, so geht es mir auch. Svea und Nick sind einfach beide so toll ;)

      Danke dir und frohe Ostern,
      Inka

      Löschen