Samstag, 22. Februar 2014

Neu oder: Hilfe, mein SuB wird mich erschlagen

* "Das unerhörte Leben des Alex Woods - oder Warum das Universum keinen Plan hat" - Gavin Extence

* "Das geheime Vermächtnis des Pan" - Sandra Regnier

* "Hydden World 1&2" von William Horwood

* "Holundermond" von Jutta Wilke

* "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" von John Green

* "Warm Bodies" von Isaac Marion

* "Im Pyjama um halb Vier" von Gabriella Engelmann

* "Die Rebellion der Maddie Freeman" von Latie Kacvinsky

* "Unsterblich - Tor der Dämmerung" von Julia Kagawa

* "Der Anfang von Danach" von Jennifer Castle

* "Ausgelöscht" von Coby McFayden


Okay, ich gebe zu: ich habe ein Problem. Aber zu meiner Verteidigung: "Maddie Freeman" ist aus der Bibo geliehen, "Im Pyjama um halb Vier", "Das Schicksal ist ein miser Verräter" und "Holundermond" hat mir jemand ganz Liebes ausgeliehen. Und der Rest... naja ich bin eben buchsüchtig, na und !?!

Klappentext/ Buchbeschreibung



 "Das unerhörte Leben des Alex Woods - oder Warum das Universum keinen Plan hat" - Gavin Extence


Alex Woods ist zehn Jahre alt, und er weiß, dass er nicht den konventionellsten Start ins Leben hatte. Er weiß auch, dass man sich mit einer hellseherisch begabten Mutter bei den Mitschülern nicht beliebt macht. Und Alex weiß, dass die unwahrscheinlichsten Ereignisse eintreten können – er trägt Narben, die das beweisen.
Was Alex noch nicht weiß, ist, dass er in dem übellaunigen und zurückgezogen lebenden Mr. Peterson einen ungleichen Freund finden wird. Einen Freund, der ihm sagt, dass man nur ein einziges Leben hat und dass man immer die bestmöglichen Entscheidungen treffen sollte.
Darum ist Alex, als er sieben Jahre später mit 113 Gramm Marihuana und einer Urne voller Asche an der Grenze in Dover gestoppt wird, einigermaßen sicher, dass er das Richtige getan hat.

Das Buch macht einfach neugierig, oder? Danke an den Verlag für diese tolle Buchpost!


"Das geheime Vermächtnis des Pan" - Sandra Regnier


Felicity Morgan ist nicht gerade das, was sich die Elfenwelt unter ihrer prophezeiten Retterin vorgestellt hat. Sie ist achtzehn, trägt immer noch eine Zahnspange, hat keinen Sinn für schicke Klamotten und scheint niemals genügend Schlaf zu bekommen. Leander FitzMor hingegen, der Neue an Felicitys Schule, ist der wohl mit Abstand bestaussehendste Typ Londons. Um keinen coolen Spruch verlegen und zu allem Überfluss auch noch intelligent – denkt Felicity, die Gott sei Dank nicht auf arrogante Frauenschwärme steht. Auch wenn diesen Leander immer jener seltsam anziehende Duft nach Heu und Moos umgibt und er sie manchmal anschaut, als könne er ihre Gedanken lesen. Aber das Schlimmste an dem Ganzen ist, dass er einfach nicht mehr von ihrer Seite weichen will …

Ja, das war dann wohl ein Spontankauf. War ja nicht abzusehen, dass in den folgenden Tagen noch so viel Post kommt...


"Hydden World 1&2" von William Horwood


Die Hydden sind die gewitztesten kleinen Leutchen der Fantasy, seit langem... Der kleine Jack ist ein Riese. Jedenfalls in der Welt der Hydden, einem Volk kleiner Leute, das in einer für Menschen unsichtbaren Stadt unter der Erde lebt. Als er, mit einem feinen ledernen Rucksack auf dem Rücken, bei den Menschen auftaucht, lebt eine alte Prophezeiung wieder auf.

Auf Fantasy hab ich schon lange mal wieder Lust und diese beiden Bücher ziehen einen sofort in seinen Bann, oder?


"Holundermond" von Jutta Wilke


Wie verwunschen wirkt das alte Kloster im sanften Licht des Mondes. Doch Nele ahnt, dass hinter seinen dicken Mauern ein Geheimnis lauert, das eng mit dem plötzlichen Verschwinden ihres Vaters verknüpft ist. Entschlossen, das Rätsel zu lösen, stellt sie sich zusammen mit ihrem Freund Flavio den dunklen Kräften des Klosters entgegen.

Dieses Buch habe ich geliehen bekommen und bin sehr gespannt, denn schon "Dornenherz" gefiel mir sehr von der Autorin.


"Das Schicksal ist ein mieser Verräter" von John Green

 

„Krebsbücher sind doof“, sagt die 16-jährige Hazel, die selbst Krebs hat. Sie will auf gar keinen Fall bemitleidet werden und kann mit Selbsthilfegruppen nichts anfangen. Bis sie in einer Gruppe auf den intelligenten, gut aussehenden und umwerfend schlagfertigen Gus trifft. Der geht offensiv mit seiner Krankheit um. Hazel und Gus diskutieren Bücher, hören Musik, sehen Filme und verlieben sich ineinander - trotz ihrer Handicaps und Unerfahrenheit. Gus macht Hazels großen Traum wahr: Gemeinsam fliegen sie nach Amsterdam, um dort Peter Van Houten zu treffen, den Autor von Hazels absolutem Lieblingsbuch. Ein tiefgründiges, emotionales und zugleich freches Jugendbuch über Krankheit, Liebe und Tod.


"Warm Bodies" von Isaac Marion


"Ich bin tot, aber das ist nicht so schlimm."

>>Das ist die Ironie, wenn man ein Zombie ist: Alles ist komisch, aber man hat nichts zu lachen, weil einem die Lippen verrottet sind.<< Mit atemberaubendem Drive und sprühendem Witz legt Isaac Marion den ersten menschlichwarmen Zombie-Liebesroman vor. Ein Fest nicht nur for Liebhaber dunkler Genüsse.

Ich kenne bisher nur den Film bin super gespannt auf das Buch. Kennt ihr das Buch? Ist der Film oder das Buch besser?





"Im Pyjama um halb Vier" von Gabriella Engelmann


Lulu macht sich bei Facebook auf die Suche nach dem Ben, den sie auf der letzten Party kennengelernt hat. Sie findet ... einen anderen, mit dem sie von nun an jeden Tag chattet. Sie erzählen sich Dinge, die sie sonst niemandem erzählen würden. Dinge, die unter normalen Umständen unausgesprochen bleiben. Und plötzlich entstehen Gefühle, gegenüber diesem Fremden, den man eigentlich gar nicht kennt.

Ah, das Buch klingt so toll. Findet ihr nicht auch??





"Die Rebellion der Maddie Freeman" von Latie Kacvinsky


Eine Stadt in den USA, wenige Jahre in der Zukunft: Maddie, 17, lebt wie alle um sie herum ein digitales Leben. Schule und Verabredungen - das alles findet im Netz statt. Doch dann verliebt sie sich in Justin - für den nur das wahre Leben offline zählt. Gemeinsam mit seinen Freunden kämpft Justin gegen die Welt der sozialen Netzwerke, in der alles künstlich ist. Dieser Kampf richtet sich gegen die ganz oben - und damit auch gegen Maddies Vater, der das System der Digital School gesetzlich verankert hat. Maddie wird für die Bewegung zu einer Schlüsselfigur. Und sie muss sich entscheiden: Auf welcher Seite will sie stehen?

Ja, irgendwie dachte ich, ich hab keine Bücher mehr und leihe mir das aus. Hahaha was soll ich sagen, ich hab wohl einen ziemlichen Dachschaden.


"Unsterblich - Tor der Dämmerung" von Julia Kagawa


Nur sie kann die Menschheit retten.

Dunkelheit hat sich über die Welt gesenkt. Die Menschen sind zu Gefangenen der Vampire geworden. Nur wer sich an die Regeln hält, hat eine Chance zu überleben. Doch Allison, ein Mädchen mit großem Mut und einem gefährlichen Geheimnis, will sich nicht mehr an diese Regeln halten. Sie lehnt sich gegen die Unterdrücker auf - mit ungeahnten Folgen.

Ich liebe Julia Kagawa und freue mich sehr auf das Buch. Kennt ihr es schon?


"Der Anfang von Danach" von Jennifer Castle

Als eines Abends ein Polizist bei Laurel vor der Tür steht, wird ihr Leben von einem Moment auf den anderen in zwei Teile gerissen: das Davor und das Danach. Denn ihre Familie wird von der kurzen Fahrt zur Eisdiele nie mehr zurückkehren, sie ist bei einem Unfall ums Leben gekommen. Mit im Auto saßen auch die Eltern von David, nur er blieb wie Laurel verschont. Die beiden versuchen auf ganz verschiedene Weise, zurück ins Leben zu finden. Laurel sieht sich in ihrer Trauer und Verzweiflung mit ganz banalen Problemen konfrontiert: Was tun mit den Jacken ihrer Eltern, die noch im Flur hängen? Was soll sie mit dem plötzlichen Interesse ihrer Mitschüler an der „Überlebenden“ anfangen? Und soll sie trotz allem zum Abschlussball gehen und versuchen, Spaß zu haben? Langsam, ganz langsam, findet Laurel ihren Weg und lernt dabei auch den unnahbaren David immer besser kennen.

Erst bin ich nicht so ganz warm geworden mit dem Buch, doch jetzt gefällt es mir ziemlich gut. Traurig, aber gut. Und ich liiiebe diese durchsichtigen Schutzumschläge. Yeah!




"Ausgelöscht" von Coby McFayden

Ich hatte einmal ein Leben. Doch ich erinnere mich nicht mehr daran. Ich hatte eine Familie. Doch ich kenne sie nicht mehr. Ich hatte viele Erinnerungen. Doch jemand war in meinem Gehirn. Er hat alles ausgelöscht. Und ich wünschte, er hätte mich nicht am Leben gelassen.


Das Buch habe ich geschenkt bekommen und ich freue mich schon sehr mal wieder ein ganz anderes Genre lesen zu können.







So, das wars jetzt von mir. 
Welches Buch mögt ihr davon? 
Welches Buch habt ihr schon gelesen und könnt ihr mir empfehlen? 
Und von welchem Buch würdet ihr gerne eine Rezension lesen?

Kommentare:

  1. Morgen Inka^^
    Genau! Ich bin auch buchsüchtig und es gibt nur einen Nachteil: Das Geld rennt davon:D Sonst ist alles im grünen Bereich:D Schöne Bücher hast du dir zugelegt, ich werde auch gleich bei Rebuy, Avelle etc bestellen und gönn mir ein paar Neuzugänge:p
    + Das mit dem buchsüchtig sein, kann aber auch nerven, denn wenn ich nur einmal das Wort "Buch" erwähne, muss ich mir anhören: Gibt es auch anderen Themen? Nein, du hast genung (man hat nie genung haallooo?:D), ja geh zu deiner Schwester und nerv die damit, Schatz jetzt lass das sein, das ist nicht gut für dich, keiner liest so viel wie du, fahr mal runter:D Und ich stehe daneben und denke mir einfach: Ähhh wer raucht hier wie'n Schloot und muss immmer nach der Schule in die Stadt Klamotten kaufen und redet andauernd über Autos:D Haaa! Unsere Sucht ist doch erstklassig♥:D

    Liebe Grüße
    Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo??? Andere Themen als Bücher?? ne, gibt es nicht ;)

      Löschen
  2. Ich fand Hyddenworld so unglaublich schlecht, weswegen ich mir TeiI 2 auch gar nicht erst gekauft habe.Ich bin schon jetzt auf deine Meinung gespannt. Die Rebellion der Maddie Freeman fand ich echt gut ^-^ Und Pan hat mich einfach geflasht! Warm Bodies hab ich mir nur als Film angeschaut.
    Und generell: Viel Spaß mit deinen Büchern!
    Ach und keine Sorge, ich denke mir auch jedes Mal, dass mich mein SuB irgendwann tötet (ich bin mittlerweile in den dreistelligen Bereich gegangen).
    Meine Mutter hat mich auch schon für verrückt erklärt, bis ich ihr sagte: "Lieber ganz viel lesen und jede Menge Bücher kaufen, als den ganzen Tag vor einer Playstation oder ähnliches zu hängen." Seit dem hab ich meine Ruhe und meine Mutter findet es toll, dass ich so viel lese und mich dabei bilde ;)

    Sorry für den Roman :D :D

    Lg Shellan ❤

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yeah meine rede. Und bücher kann man auch streicheln und liebhaben ^^

      Löschen
  3. Hallo Inka, wow das sind ja mal einige tolle Neuzugänge:-) EIn paar davon möchte ich auch gerne lesen zB Das unerhörte Leben des... Ich wünsche dir viele schöne Lesestunden und freue mich auf deine Meinung zu den Büchern. LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke ;) Ich freue mich auch sehr auf die viiiielen tollen neuen Bücher

      Löschen