Montag, 23. September 2013

[Rezension] C.J.Daugherty: Night School. Denn Wahrheit musst du suchen

Titel: Night School 3. Denn Wahrheit musst du suchen

Autor: C.J.Daugherty
Preis: 17,95 € (Hardcover)
Seitenzahl: 421
Verlag: Oetinger
Weitere Infos: Hier
Leseprobe: <<klick>>










Inhalt
Die Night School ist wieder da. Allerdings überschatten die schlimmen Ereignisse die Schule, denn Allie kann den Tod ihrer besten Freundin Jo nicht verkraften. Sie wird von Albträumen und Schuldgefühlen heimgesucht und verschließt sich vor ihren Freunden. Sie wehrt immer wieder Sylvain ab, der sich stets zu ihr hingezogen wird und versucht ihren Schmerz zu verbergen, dass Carter sich für Jules entschieden hat. Wen Allie nun wirklich liebt? Das weiß vermutlich nicht mal sie selbst. Doch für Liebesprobleme ist keine Zeit, denn Allie, ihre Großmutter und die Night School stehen kurz vor einem Angriff von Nathaniel.

Wie hat's mir gefallen
Allie verschließt sich immer weiter vor ihren Freunden und versteckt sich. Der Tod ihrer Freundin Jo sitzt ihr im Nacken und sie beschließt abzuhauen. Das Flucht keine Lösung ist, sondern die Situation nur drastisch verschärft, wird ihr erst nach der unüberlegten Tat klar. Vielmehr muss sie sich nun doppelt anstrengen um nicht der Schule verwiesen zu werden und sie muss zur abendlichen Night School zurückkehren. Ihr Knie macht ihr bei den Übungen noch zu schaffen, aber sie bleibt hart und trainiert für den bevorstehenden Krieg. Auch mit ihrem Liebesleben ist noch lange nicht alles im Reinen, denn Carter ist neu vergeben und bei Sylvain ist die unschlüssig. Hat Nathaniel bei ihr ein leichtes Spiel, jetzt, wo sie seelisch so verletzlich ist?

Ich muss gestehen, dass ich die Reihe sehr liebe und deshalb vom Anfang des Buches wahnsinnig enttäuscht war. Allie war schon immer ein kleines Problemkind, aber nach dem Tod von Jules verhält sie sich regelrecht clichéhaft pubertär. Selbstverständlich steht ihr eine Trauerphase zu, in der es absolut normal ist, dass man sich bedauert und den Tod bedauert und auch verrückte Sachen macht. Allie hingegen badet so lange im Selbstmitleid und verhält sich wie eine 12 Jährige Göre, dass man die Lust am lesen verliert. Auch ein Trauerfall rechtfertigt nicht ihr pampiges und absolut kindisches Verhalten. Gott sei Dank fängt sie sich nach dem ersten Viertel des Buches wieder und wurde mir schnell wieder sympathisch.

Ab diesem Punkt steigt der Handlungsverlauf - und somit die Spannung - stetig. Die Situation mit Nathaniel spitzt sich zu und Allie kehrt zur Night School zurück. Dort begegnet sie unweigerlich Carter und Sylvain. Nur schwer kommt Allie darüber hinweg, dass Carter nun mit Jules zusammen ist. So sehr sie sich einzureden versucht, dass sie für ihren Exfreund nur freundschaftliche Gefühle hat, so oft denkt sie an Carter. Aber auch Sylvain will ihr nicht aus dem Kopf gehen, denn trotz aller Niederschläge bleibt er an Allies Seite und kämpft weiter für ihre Gefühle. Doch was oder besser wen will Allie eigentlich? Noch immer ist sie sich ihrer Gefühle nicht ganz sicher. Als Leser hofft man nicht nur auf eine baldige Entscheidung, sondern auf die richtige Entscheidung. Ich denke, jeder Leser hat einen anderen Liebling, ich bevorzuge den ruhigen Carter, auch wenn ihre Beziehung immer etwas holprig war. Zu viel kann ich euch nicht verraten, aber C.J.Daugherty macht das Buch super spannend, in dem sie immer wieder knisternde Momente einbaut, die beim lesen Schmetterlinge in den Bauch zaubern.

Wirklich spannend ist, wie es mit Nathaniel weitergeht. Nach und nach deckt Allie die Wahrheit über ihn, seine Pläne und die mysteriöse Organisation Orion auf. Doch alles scheint verschleiert durch Lügen und Geheimnisse. Umso schlimmer ist es, dass der Verräter aus den inneren Reihen noch immer nicht gefasst wurde. Allie will das selbst in die Hand nehmen und versucht auf eigene Faust die Wahrheit herauszufinden. Nicht immer ganz leicht, vor allem wenn man nicht weiß, wem man trauen kann.

Wie immer finde ich es schön, wenn sich Charaktere weiterentwickeln. Auch wenn mir Allie anfangs tierisch auf die Nerven ging, wurde sie nach und nach sympathischer und erwachsener. Sie lernt aus ihren Fehlern und wird nach und nach erwachsener.
Weiterhin finde ich es schön, wenn Biester gezähmt werden und somit habe ich mich sehr gefreut, das Katie endlich mehr eingebunden wird. Sie galt bisher nur als Zicke und war ein wenig farblos, doch nach und nach legt sie notgedrungen einen Waffenstillstand ein und arbeitet mit Allie und ihren Freunden zusammen.
Carter ist und bleibt mein absoluter Liebling. Auch wenn er mit Jules zusammen ist, scheinen Allie und seine Gefühle für sie nicht vollends abgehakt zu sein. Ich hoffe wirklich, die beiden bekommen noch eine Chance und Allie entscheidet sich gegen Sylvain, der aber ausgesprochen sympathisch in Teil 3 rüberkommt.

Der Schreibstil ist gewohnt flüssig, jugendlich und vor allem schnell zu lesen. In nicht mal einem Tag habe ich das Buch beendet und konnte es nicht aus den Händen legen. Ich war so gespannt, wie es mit den verschiedenen Handlungssträngen (Verräter finden, Liebesleben, Nathaniel) weitergeht, dass ich das Jugendbuch einfach nicht aus den Händen legen konnte!

Das Ende hat mich mal wieder geflasht und ist ein absoluter Cliffhanger, sodass man es als Leser kaum abwarten kann, bis im April 2014 der nächste Teil erscheint. Auch wenn das Buch eher schwach begonnen hatte, lieferte das fulminante Ende gewohnte Night-School-Qualitäten. Für Fans ist es ein absolutes Must Read.

Cover

Das Coverbild ist wirklich schön, aber es ist wie immer ähnlich und nur farblich anders. Ich finde ein magentafarbenes Cover nach einem roten Cover ungünstig, denn es sticht sich neben Band 2 im Regal sehr, aber für sich gesehen gefällt es mir sehr gut.

Wieso gekauft
Tja was soll ich sagen, ich musste es sofort am Erscheinungstermin kaufen, denn ich musste wissen, wie es mit Allie, Carter und Sylvain weitergeht. Wenn ich eine Reihe lese, beende ich sie auch, aber hier muss ich sagen, habe ich schon seit Wochen auf die Fortsetzung gewartet.

Gut zu wissen
Night School ist eine fünfteilige Reihe.
1. Du darfst keinem trauen
2. Der den Zweifel sät
3. Denn Wahrheit musst du suchen
4. Um der Hoffnung willen (erscheint am 30.April 2014)
5. Und Gewissheit wirst du haben (erscheint am 31.Oktober 2014)

Fazit
Schwach begonnen, stark weitergeführt. "Denn Wahrheit musst du suchen" überzeugt durch unglaubliche Spannung, mysteriöse Geheimnisse und emotionale Szenen. Allie lebt in einer Welt voller Schrecken, Misstrauen und Unentschlossenheit, die den Leser aufgrund des jugendlichen und flüssigen Schreibstils der Autorin schnell in ihren Bann zieht. Für jedes gelüftete Geheimnis, tauchen zwei neue Rätsel auf und die Lage mit Nathaniel spitzt sich bedrohlich schnell zu. Es geht rasant weiter, nicht zu letzt durch die Frage: Carter oder Sylvain?

Bewertung: 4/5
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen