Mittwoch, 1. Mai 2013

[Rezension] Liebe geht durch alle Zeiten 2: Saphirblau

 

Liebe geht durch alle Zeiten 2: Saphirblau

Autor: Kerstin Gier
Preis: 16,99 € (Hardcover)
Seitenzahl: 400
Verlag
: Arena

Mehr Infos: Hier











Inhalt
Band zwei der Edelsteintriologie setzt sofort an "Rubinrot" an. Gwendolyn Sheperd geht weiterhin auf Zeitreise und muss nun von ihrer arroganten Cousine Charlotte Benehmentipps und Tanzunterricht annehmen. Ein neuer Mitspieler taucht auf: Gwendolyns verstorbener Großvater. Sie trifft scheinbar zufällig während eines Zeitsprungs auf ihn. Zu dieser Zeit ist ihr Großvater noch nicht der Großmeister der Loge - doch weiß er wirklich alles? Auch das Gefühlsdrama zwischen Gideon und Gwen spitzt sich zu. Eifersucht und Herzrasen geben sich gegenseitig die Klinke in die Hand. Meint Gideon es ernst mit ihr und was hat es sich mit der mysteriösen Lady Lavinia auf sich? Eine rauschende Soiree und Gwendolnys Punschrausch können vielleicht Licht ins Dunkel bringen. Wäre da nur noch der uminöse Graf von Saint Germain und dessen Geheimnisse.

Wie hat’s mir gefallen?
Normalerweise sagt man, ein zweiter Band einer Triologie dient nur als Zwischensequenz und sei wenig spannend. Hier hingegen spitzt sich die Handlung zu, die Geheimnisse machen einen immer neugieriger und um erlich zu sein fragt man sich: wie zum Geier geht es mit unserem Pärchen Gwen und Gideon weiter. Hach so viel Spannung auf einmal kann nur ein gutes Urteil nehmen.

Besonders gut ist hier natürlich wieder Schreibstil und Charaktere. Gwendolnys Opa taucht auf, natürlich durch Gwens Zeitreisen. Auch hier macht einen die Autorin Kerstin Gier mit Geheimniskrämerei neugierig: wieso wartet Gwens (junger) Großvater auf sie? Was haben sie zu besprechen und wie viel weiß er? Die Zeitreisen zu ihm sind nicht nur kurzweilig, sondern zeigen auch, wie wichtig die Familie für Gwen ist.

Aber was wäre ein Buch ohne eine gute Liebesgeschichte. Das Hin und Her zwischen Giden und Gwen ist einfach himmlisch. Ich hatte so viele Schmetterlinge im Bauch, aber auch oft Wut auf die gesamte Männerwelt, sodass ich gar nicht mehr das Gefühl hatte Leser zu sein, sondern Teil der Geschichte zu sein.

Abschließend kann ich sagen, dass nicht nur jedes Mädchen dieses Buch im Regal haben sollte, denn es spricht altersübergreifend jeden an. Emotional, spannungsgeladen und absolut witzig.


Wichtig zu wissen
Zwischen den Kapiteln gibt es immer Zitate oder Ausschnitte aus den Familienstammbäumen der Protagonisten. Erst scheint man nichts mit diesen Informationen anfangen zu können. Allerdings stellt sich schnell heraus, dass diese kleinen Informationen wichtige Randnotizen für den Verlauf der Handlung sind.

Fazit
Super Buch, steht Band 1 keineswegs nach und mach Lust auf mehr. Auch hier gilt: keineswegs ein Buch für kleine Mädchen - auch gestanendene Frauen können sich sehr mit Gwen identifizieren.

Bewertung: 5/5 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen