Sonntag, 12. Mai 2013

[Rezension] Cassia&Ky - Die Flucht

 

Titel: Cassia&Ky 2 - Die Flucht

Autor: Ally Condie
Preis: 16,99 € (Hardcover)
Seitenzahl: 464
Verlag: FJB
Mehr Infos: Hier











Inhalt
Cassia befindet sich derzeit in einem Arbeitslager. Sie soll später zurück in die Gesellschaft geschafft werden. Dort steht ihr dann ein vorbestimmter Weg bevor: ihren Partner Xander heiraten. Das scheint keine Lösung uns somit flieht sie mit Indie in die Canyons. Auch Ky ist auf der Flucht. Der Leser wird in zwei Handlungssträngen, einmal aus Sicht von Cassia und einmal aus Ky's Sicht an die Handlung herangeführt.

Wie hat's mir gefallen

Anders als "Die Auswahl", gibt es im zweiten Teil der Trilogie noch einen zweiten Erzähler: Ky. Somit bekommt der Leser abwechselnd von Cassia und Ky die Geschichte erzählt. Ich persönlich finde solche Wechsel anfangs immer etwas störend, da man eigentlich am Handlungsstrang weiter lesen will. Aber genau das macht es dann doch immer spannend und man denkt sich: noch ein Kapitel, oh nur noch eins, ach eins geht noch und schwups hat man richtig viel gelesen.

Inhaltlich gesehen geht's jetzt etwas rasanter zu, als in Band 2. Wie kommt das? Band eins ("Die Auswahl") wirkt noch sehr ruhig und bereitet den Leser auf die dystopische Welt vor. Man lernt langsam die Charaktere kennen. Band 2 hingegen ist dynamischer, wie schon der Titel vermuten lässt. Die Dynamik beschränkt sich dabei aber eher auf die Charaktervorstellungen. Hintergründe, Vergangenheiten und Geschichten werden beleuchtet. Es gibt dabei keine wilden Jagden, wie man es erst vermuten könnte. Trotz das vermeintlich Action fehlt, geht es inhaltlich voran und Cassia rückt immer näher in Richtung Ky. Sie hinterfragt das System und lernt eine andere Seite kennen.

In Band 1 schien noch alles geordnet, strukturiert, aber auch eintönig. Band 2 findet nun in den Canyons statt, sozusagen in der freien Wildbahn der Gesellschaft. Hier ist nichts, wie Cassia es vorher kannte und der Überlebenskampf ist hart. Alleine das Laufen und das Überleben strengt die Protagonistin sehr an. Doch sie hat ein Ziel vor Augen: sie will ihren Ky wieder sehen.

An diesem Buch - überhaupt an der Trilogie - scheiden sich die Geister. Ja, es ist nicht wie Band 1. Aber deshalb ist es nicht folglich schlechter, eher anders. Das Buch überzeugt mit sprachlichen Mitteln und kleinen Feinheiten, die man beim schnellen Lesen fix übersehen mag. Für dieses Buch braucht man Zeit. Zeit zum lesen, Zeit zum überdenken und vor allem Zeit zum setzen lassen.

Cover 
Gefällt mir sehr gut, passt zum Inhalt. Ich dachte erst: mhm wieso blau und nicht Cassias grün. Aber später wurde mir bewusst, dass die drei Bücher in den drei Farben der drei Tabletten sind: rot, grün und blau. Somit schließt sich auch layouttechnisch der Kreis: gut gelöst.

Wieso gekauft?
Kaufgrund war definitiv für mich, dass ich wissen wollte, wie es mit Cassia und Ky weitergeht. Und ich liebe Hardcover. Außerdem finde ich, dass man Reihen vollständig im Regal haben sollte. Ausleihen kam für mich definitiv nicht in Frage.

Wichtig zu wissen
Schaut doch mal auf der offiziellen Fanpage des Buches vorbei, die ich derzeit noch moderieren darf.


Fazit
Nicht ganz so gut, wie Teil 1, aber dennoch sehr spannend, sehr bewegend und man würde am liebsten sofort Band 3 ("Die Ankunft") lesen wollen. Gelungene Fortsetzung, hat aber noch Potential.

Bewertung: 4/5

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen