Mittwoch, 29. Mai 2013

[Rezension] C.J.Daugherty: Night School 2. Der den Zweifel sät

Titel: Night School 2: Der den Zweifel sät

Autor: C.J.Daugherty
Preis: 17,95 € (Hardcover)
Seitenzahl: 421
Verlag: Oetinger
Weitere Infos: Hier












Inhalt
Weiter geht die Geschichte um Allie und die geheimnisvolle Night School. Allie verbringt die Ferien nicht in der Night School, aber wirklich sicher ist sie nicht, denn das Buch beginnt mit einer wilden Verfolgungsjagd. Zurück im Internat geht es nicht weniger rasant weiter, denn die Schülerin gehört nun vollwertig zur Night School und muss demnach auch einigen Pflichten nachkommen. Das heißt: noch mehr Arbeit für Allie. Kann sie das schaffen? Doch nicht nur die Schule sorgt für Wirbelwind, Sylvain und Carter verdrehen ihr weiterhin den Kopf und sie weiß nicht wem sie trauen und wen sie lieben soll. Um den noch das i-Tüpfelchen zu geben, taucht Allies verschollener Bruder auf und bittet um ein Treffen.

Wie hat's mir gefallen
Das Buch beginnt sehr rasant und spannend mit der Verfolgungsjagd. Den Einstieg fand ich super, denn man beginnt nicht mit langweiligem Blabla, sondern man ist in der Handlung drinne, als wäre Band 1 gar nicht zu Ende. Allie braucht unbedingt mehr Training und genau das bekommt sie jetzt als vollwertiges Mitglied der Night School. Trotz dessen, dass sie Mitglied ist, ist dem Leser immernoch nicht vollends bewusst, was sie Night School wirklich ist. Man ist weiterhin neugierig, wer noch alles dabei ist, was alles dahinter steckt, welche Geheimnisse noch auftauchen werden.

Die bekannten Charaktere aus Band 1 sind wieder alle vertreten.
Allie wirkt gereifter und erwachsener als in Band 1. Sie wächst an ihren Aufgaben und versucht ich auch ihrer neuesten Herausforderung zu stellen: der Night School. Anfänglich kommt sie mit dem Training nicht mit und Sylvain hilft ihr. Ärger mit Carter ist da vorprogrammiert. Tatsächlich habe ich mich gefragt, wieso sie nicht von vornherein mit Carter übte und sich den Ärger sparte. Das ganze Hin und Her zwischen Carter und Sylvain mag den ein oder anderen Leser sicher etwas abschrecken, ich persönlich finde es nicht ganz so schlimm. Klar hätte man lieber eine gefestigtere Meinung und kein ewiges Drama um die Entscheidungen, aber so bleibt das ganze wenigstens spannend. Spannend wird es auch, als Allies Bruder auftaucht.

Über den Bruder kann man sich noch nicht recht einen Reim machen. Wieso arbeitet er für die vermeintlich Bösen? Was hat es mit ihnen auf sich? Wieso war ihr Bruder solange verschwunden? Mal wieder häufen sich die Fragen und Geheimnisse. Das der Bruder jetzt auftauchte, war echt gut für die Handlung und die Spannung. Ich bin absolut neugierig, was da in späteren Büchern noch kommen mag.

Sylvain und Carter sind ebenfalls wieder mit dabei und man weiß nicht, wem man trauen kann. Schien Carter anfangs vertrauenswürdiger, bröckelt doch diese Sympathie durch seine heftigen Gefühlsausbrüche und durch seine schlimme Eifersucht. Er wirkt ein bisschen sprunghaft. Erst ist er eifersüchtig und absolut verliebt, im nächsten Moment scheint er schon in einer neuen Beziehung zu stecken. Hier muss ich ehrlich sagen hätte ich von Carter eine erwachsenere Haltung erwartet. Aber warten wir mal Band 3 ab.
Sylvain ist gewohnt schleimig, aber zu allem Übel ist er für Allie da, unterstützt sie und hilft ihr. Das macht ihn dann doch wieder sympathischer. Der Leser ist sicher nun vollends verwirrt, welcher der beiden Jungen nun vertrauenswürdig ist. Aber vielleicht ist gar nicht alles so schwarz/weiß, wie es anfangs schien.

Auch mit Allies Freunden bleibt es heikel. Trügt der Schein? Kann sie ihnen trauen?
Sehr gute Titelwahl kann ich da nur sagen, denn es bleibt wirklich schwer den Figuren zu vertrauen. Ein gewisser Restzweifel bleibt immer bestehen.

Das Ende fand ich ein bisschen zu ungeklärt und abrupt. Ein bisschen mehr hätte schon noch geklärt werden können, aber ich denke, hier muss der Leser einfach geduldig auf Band 3 warten. Ob da alle Antworten geklärt werden? Ich schätze nicht.

Alles in allem ist es wieder ein sehr spannendes, emotionales und interessantes Jugendbuch und eine gelungene Fortsetzung. Mir gefällt es zwar nicht ganz so gut wie Band 2, mag an dem ganzen Gefühlschaos liegen, dennoch fand ich das Buch spitze und kann es nur wärmstens weiterempfehlen.

Cover
Schade, dass es einfach dasselbe Cover von Band 1 ist, nur andersfarbig. Ich finde, da hätte man sich deutlich mehr einfallen lassen können. Schade.

Wieso gekauft
Das Buch habe ich geschenkt bekommen und habe mich sehr darüber gefreut, denn ich wollte nach Band 1 unbedingt wissen wie es weitergeht. 

Gut zu wissen
Band 3 "Denn Wahrheit musst du suchen" erscheint am 16.September im Oetinger Verlag. Die Reihe ist fünfteilig.

Fazit 

Abschließen kann ich sag, dass Band 2 nicht ganz an den 1.Band herankommt, es ist aber dennoch nicht minder spannend. Mir gefällt die Entwicklung der Story, aber mit der Charakterentwicklung bin ich nicht ganz so zufrieden. Insgesamt dennoch eine sehr gut Fortetzung!

Bewertung: 4/5
 

1 Kommentar:

  1. I LOVE NIGHT SCHOOl!
    Ich find es blöd das sich Allie und Cater getrennt haben! Ich hoffe das die beiden wieder zusammen kommen!

    AntwortenLöschen