Sonntag, 26. Mai 2013

[Rezension] Carina Bartsch - Kirschroter Sommer


Titel
: Kirschroter Sommer

Autor: Carina Bartsch
Preis: 9,99 € (Taschenbuch)
Seitenzahl: 512
Verlag: rororo












Inhalt

Emely studiert in Berlin. Bis ihre Freundin Alex ebenfalls nach Berlin zieht, ist ihr Leben geregelt und normal. Doch ihre quirlige beste Freundin bringt so einigen frischen Wind in ihr Leben, so auch Elyas. Der attraktive Badbod ist nicht nut der Bruder von Alex, sondern auch noch Emelys ehemaliger Jugendschwarm. Ob das gut geht? Natürlich nicht. Die beiden liegen sich ständig in den Haaren und doch gibt es da vielleicht kleine Momente der Anziehung? Doch nun taucht auch noch Luca auf, der Emelys Kopf durch Emails verdreht.

Wie hat's mir gefallen
Das Buch ist wunderbar, in vielerlei Hinsicht. Schreibstil, Inhalt, Authensität, Charaktere. Fangen wir mal ganz am Anfang an.
Der Inhalt ist so bezaubernd. Jeder kennt sie, die erste Liebe, die man nie vergisst. Oft wird das nur nebensächlich aufgegriffen, doch die Autorin schaut hinter die Kulissen: was passiert wirklich, wenn diese zwei Personen wieder aufeinander treffen. Ich hing so sehr an den Seiten. Irgendwie war einem klar, dass sie doch noch eine Chance bekommen werden, doch je weiter man las, desto unsicherer wurde ich. Schaffen sie es wirklich, alles hinter sich zu lassen? Will Elyas überhaupt etwas ernsthaftes? Wäre nicht Luca der "Bessere" für Emely. Schließlich scheint er sich aufrecht für sie zu interessieren und scheint genau der richtige zum Pferde stehlen zu sein.

Man denkt erst: Ach eine Liebesgeschichte wie jede andere. Aber das ist sie eben nicht. Sie steckt voller Überraschungen, Wendungen und eben nicht dem kitschigen "Sie liebten sich bis an ihre Lebensende". Wieso gerade das so erfrischend ist? Weil so das Leben spielt. Die Autorin überzeugt mit so einer realen Geschichten und authentischen Personen, dass man schon nach wenigen Seiten vergisst, dass man ein Buch liest. Das Gefühlschaos von Emely hat mich emotional sehr mitgemommen und ich habe mit ihr gelacht und auch mal geweint.

Besonders ins Herz geschlossen habe ich die Charaktere. Emely ganz besonders, sie scheint schon meine Freundin zu sein. Wie oft dachte ich "Oh ja, ich bin deiner Meinung". Aber ich denke, dass geht vielen so mit den Protagonisten. Ich konnte sie auch sehr verstehen, dass sie sich einerseits in Elyas verliebte, andererseits ihm nicht zu nahe kommen wollte. Bei solchen Männern muss man definitiv aufpassen.
Aber auch Alex ist mir sehr ans Herz gewachsen. Sie ist der kleine Wirbelwind, der Farbe und Frische in Emelys Leben bringt und genau das braucht die Freundin auch. Herzerfrischend, so eine Freundin wünscht sich doch jeder.

Auch der Schreibstil ist ein definitiver Pluspunkt, dass man so viel Freude an dem Buch hat. Man kommt flüssig durch und es wirkt auf keinen Fall gestellt oder zu sehr umgangssprachlich, also genau der richtige Mix.

Definitiv sein Geld wert und ich bin froh, dass ich das Geld in das eBook investiert habe. Ich kann es wirklich nur jedem empfehlen, der eine neue Lektüre sucht. Emotional, erfrischend, lustig und herzergreifend schön.

Cover
Super schön, macht neugierig. Hebt sich allerdings nicht allzu sehr von Covern dieses Genres ab.

Wieso gekauft

Das war tatsächlich mal ein Ebookkauf (einer meiner wenigen). So viele Leute haben das Buch angepriesen und auch die Autorin gibt sich sehr sympathisch, also habe ich zugegriffen.

Gut zu wissen

Band 2 (Türkisgrüner Winter) ist auch erschienen. Kauft am besten beide im Bündel, sonst haltet ihr die Spannung nicht aus. Leider sind die Bücher bisher nur im Taschenbuchformat oder als eBook erhältlich.

Fazit

Super Buch für Zwischendurch. Man kommt fix voran und man identifiziert sich schnell mit Emely, auch wenn man sie nicht immer so versteht. Gerade die authentischen Charaktere machen das Buch zu etwas ganz besonderem.

Bewertung: 5/5

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen